Was passiert mit der Schleimhaut bei der Beschneidung (Mann) und was genau ist diese Schleimhaut?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

KONKRET ZU DEINER FRAGE 

  • Die Eichel und das innere Vorhautblatt sind natürlicherweise als Schleimhaut ausgestaltet. 
  • Die als zarte, feuchte, sensible Schleimhaut ausgestattete Eichel und der verbliebene Teil des inneren Vorhautblatts liegen nach einer Beschneidung permanent frei, trocknen aus, verledern, verhornent und werden dadurch spürbar unempfindlicher. Innerhalb von wenigen Wochen nach der Beschneidung verlieren die Areale dadurch ihre Eigenschaften als Schleimhaut.
  • Dieses Abstumpfen mag zwar die Ausdauer erhöhen, reduziert jedoch den eigenen Lustgewinn drastisch. Oralverkehr ist für beschnittene Männer fast immer erheblich weniger lustvoll. Ich kenne persönlich viele Frauen, die nach dem Verkehr mit beschnittenen Männern berichten, dass "er solange braucht, da werde ich schon wund" oder "lecken und küssen spürt er an der Eichel kaum, da muss ich schon hart saugen".

BESCHNEIDUNG

  • Aus medizinischen Gründen ist nur sehr selten eine radikale Beschneidung nötig. Fast immer kann die Vorhaut durch moderne Operationstechniken erhalten werden. Leider wollen immer noch viele Urologen einfach radikal beschneiden.
  • Eine Beschneidung ohne dringende medizinische Gründe hat keinerlei Vorteile. Ein beschnittener Penis ist NICHT hygienischer. Das ist nur eine Ausrede der Beschneidungsbefürworter. Wird ein intakter Penis täglich gewaschen, ist er auch sauber. Wird ein beschnittener Penis nicht täglich gewaschen, ist er auch dreckig. Da gibt es keine signifikanten Unterschiede und tägliches Waschen muss so oder so sein.
  • Wenn du an einer Vorhautverengung (Phimose) leidest, frage bitte hier nach Tipps, bevor du an eine Beschneidung denkst.
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, welche Beschneidung (gibt ja unterschiedliche Varianten). Ich vermute aber, die wird auch mit "abgeschnitten", da die Schleimhaut ja die Innenseite der Vorhaut ist. Am besten erkundigst du dich auf passenden Seiten oder bei einem Arzt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?