Was passiert mit der Kette am Fahrrad wenn man sie nicht fettet?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

- Metall reibt auf Metall. Es entsteht ein unangenehmes Quietschen. Man wird von anderen Verkehrsteilnehmern angemeckert.

- Die Reibungskräfte musst du aufbringen. Das Rad wird langsamer.

- Kettenschaltungen funktionieren nicht mehr so gut. Die Kette will die Zahnkränze nicht hoch und runter klettern.

- Die Kette nutzt sich schneller ab. Die Führungen der Nieten leiern aus, die Kette wird dadurch länger und passt irgendwann nicht mehr.

- Die Kette rostet. Bei Regen saut der Rost den ganzen Hinterbau ein.

- Mit Fett kommst du schlecht an die Nieten. Ketten werden geölt.

- Ölen bringst dann etwas, wenn vorher der alte Rost und Dreck abgerieben und auch das überschüssige Öl wieder abgenommen wird. Wenn du das nicht machst, züchtest du dir diese schwarze Schmiere, die ebenfalls zur Abnutzung führt.

- Das Kriechöl WD-40 ist hervorragend zur Reinigung geeignet, zum Ölen der Kette aber nur, wenn man es vor jeder Tour macht.

Danke, hast mir sehr geholfen

1

Nach einiger Zeit verschleißt die Kette es ist nicht nur unangenehm zu fahren sondern falls die Kette mal reißen sollte brauchst du einen neuen Zahnkranz und eine neue Kette!

Du brauchst mehr Kraft beim Fahren und die Kette geht schneller kaputt. Also WD40 Spray hilft allenthalben.

sie wird schneller rosten und kaputt gehen

Sie rostet
Und ist halt un geschmiert Metall auf Metall ohne Schmierstoff

sie schmirgelt durch Dreck die Zahnräder ab. Dann brauchst du nicht nur eine neue Kette, sondern auch teure Zahnräder-/kränze.

Was möchtest Du wissen?