Was passiert mit den Daten Einer Erkennungsdienstlichen Behandlung?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

eine Erkennungsdienstliche Behandlung (ED-Behandlung) wird in unserem System hinterlegt.

So ist es z.B. möglich, bei einer Fahndung eine Personenbeschreibung aus dem System zu erhalten. Auch können beispielsweise Fingerspuren, welche an einem Tatort wie z.B. einem Einbruch festgestellt wurden, mit den vorhandenen Daten unserer Datenbank abgeglichen werden, um so einen Wiederholungstäter ggf. zu überführen.

Diese Daten werden nicht weitergegeben, jedoch werden sie auch nicht mehr gelöscht.

Gleichzeitig wirst du aber nicht per se zu einer neuen ED-Behandlung vorgeladen, wenn keine weitere Straftat im Raum steht. Ein Beispiel:

Du begehst mehrere Einbrüche, wirst daher ED-behandelt. In 10 Jahren begehst du wieder Einbrüche, dein Aussehen hat sich seit der letzten ED-Behandlung geändert (was nach 10 Jahren anzunehmen ist) => es wird eine neue ED-Behandlung durchgeführt (in verkürzter Form, also Bilder etc. Fingerabdruck ändert sich ja nicht).

Du begehst keine Straftaten mehr => deine "veraltete" ED-Behandlung "verstaubt" im System;)

Hoffe ich hab die Frage richtig verstanden, ansonsten einfach nochmal nachfragen... 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrYeent
13.05.2016, 12:44

Ja vielen Dank aber was ist wenn ein einbruch passiert ist und eine Woche später die Daten erst in System kommen werden regelmäßig alle offenen Fälle abgefragt mit den vorhandenen abdrücken oder kann man mir auf die Spur kommen

0
Kommentar von DrYeent
13.05.2016, 12:46

werden die Fingerabdrücke nur bei Verdacht abgeglichen vom einer bestimmten Person oder werden alle abgeglichen wenn jetzt zb in eine Tankstelle eingebrochen wird und da ein Fingerabdruck gefunden wird oder werden die nur von Personen abgeglichen die in verdacht stehen?

0
Kommentar von DrYeent
13.05.2016, 13:21

Bin eingebrochen mit nem Kumpel und nun mussten wir Fingerabdrücke wegen was anderem abgeben hatte aber Handschuhe an und haben Alles mögliche rum geworfen wird da alles abgepinnswlt weil irgendwo ist der Handschuh gerissen oder wenn geben die auf wenn die an der Tür nix finden? Und im Protokoll vor der ed stand das es nur für taten die in der Zukunft passieren ist.

0
Kommentar von DrYeent
13.05.2016, 13:25

mein Handschuh ist aber gerissen.... Wie lange suchen die den da oder wo suchen die den wenn die an der Tür bzw den Türen nix finden gucken die dann noch an der Kaffeemaschine oder am PC?

0
Kommentar von DrYeent
13.05.2016, 13:41

Rheinland Pfalz

0

Das kann man pauschal nicht sagen. Da es jede Menge Rechtsgrundlagen für eine ED gibt, sind deren Aufbewahrungsfristen oder Vernichtungsbestimmungen sehr unterschiedlich.

Selbst in der StPO, die ED nach 81b bietet zwei Alternativen. Bei der ersten werden die FA schnellstmöglich vernichtet, bei der zweiten Alternative werden sie gespeichert. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dommie1306
13.05.2016, 13:11

Weils mir gerade einfällt. Unser PAG bietet zur Gefahrenabwehr auch zwei Möglichkeiten der ED-Behandlung. Ist das in eurem Aufgabengesetz auch so?

1

Du bist dann auf ewig bei der Polizei gespeichert.

Falls du als Verdächtiger bei einem Verbrechen erkennungsdienstlich behandelt wurdest, dann kommt die Polizei jedes mal zu dir, wenn wieder ein Ähnliches Verbrechen begangen wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Dommie1306
13.05.2016, 12:29

Ach komm, so ein Blödsinn XD

Erstens wird ein Straftäter nicht nur bei einem Verbrechen Erkennungsdienstlich behandelt und zweitens fahren wir nicht alle ehemaligen Straftäter an bei einem neuen Fall.

Sicher, sowas gibt es auch, nehmen wir mal einen Mord, mit einem ganz bestimmten Modus Operandi, welcher nach 15 Jahren wiederholt wird... aber normalerweise arbeiten wir doch ein bisschen anders;)

1
Kommentar von DrYeent
13.05.2016, 12:53

Wie den

0

Diese Daten werden gespeichert - und der Kollege Computer sorgt schon dafür, das auch ja nichts vergessen wird.

Diese Daten sind allen Polizeibehörden sowie einigen anderen Behörden zugänglich - eine exakte Regelung gibt es zwar, aber...Dienst ist Dienst !!

Nur so als Hinweis: Vorrats-Datenspeicherung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DrYeent
12.05.2016, 22:16

ok vielen Dank. Werden diese Daten wenn jetzt Verbrechen passieren abgeglichen oder wie kann man sich das vorstellen

0
Kommentar von Parhalia
12.05.2016, 22:28

Das ist keine "Vorratsdatenspeicherung", sondern lediglich die Einpflegung personenbezogener Individualmerkmale und möglicher Vorstrafen in das Polizeiinterne Datenverarbeitungssystem . ( "Polis" )

1
Kommentar von furbo
13.05.2016, 07:34

Quatsch

1

Was möchtest Du wissen?