Was passiert mit den Bakterien nach dem Tod?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn`s nix mehr für die zum Futtern gibt, gehen auch sie zu Grunde, also nach der völligen Verwesung. Bloße Knochenlutscher gibt es da nicht, denn Gerippe findet man ja noch nach Jahrhunderten, also einer Zeitspanne, wo Bakterien genug Muße hatten, um zuzuwuchten. Fleisch und Fett ist da hingegen angesagt, doch das steht nun mal nicht jahrhundertelang zur Verfügung, also ist auch die Ausbreitung dieser Mikroorganismen in Sargestiefe zeitlich limitiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dann hat unser Körper das größtmögliche Chaos erreicht bei denen dann auch die Zellen Sterben und somit auch die Bakterien :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mahabone
30.12.2015, 00:21

Das ist nur zur Hällfte richtig, zwar sterben alle Körperzellen ab, jedoch keine Bakterien, da dies eigenständige Organismen sind, die unabhängig von unseren Körperfunktionen überleben können.

Sie florieren nach dem Tod des Körpers sogar, da dann auch das Immunsystem zum Erliegen kommt - gerade die Darmbakterien breiten sich dann ungehindert im ganzen Körper aus und zersetzen diesen unter starker Gas- und Geruchsbildung - Das ist dann die einsetzende Verwesung!

0

Sie werden ausgeschieden,denn sie werden als Fremdkörper angesehen und deshalb nicht verwertet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?