Was passiert mit dem Stoffwechsel beim Fasten/ Detox?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der Körper fährt den Stoffwechselrunter, du frierst mehr. Es wird Muskel abgebaut, Fett eigentlich weniger. Es werden einige Stoffe frei, die zuvor im Gewebe gespeichert waren. Daher sollte man viel trinken, um die Stoffe auszuspülen. Das Getränk sollte jedoch Mineralienhaltig sein, da du sonst diese aus deinem Körper ausspülst. Wenn du dann wieder anfängst zu essen, speichert der Körper in Vorraussicht auf die nächste Hungerphase besonders gut und baut Reservefett auf.

Also zum Abnehmen nicht geeignet, jedoch mal ganz gut, um den Darm zu reinigen und die Verdauung zu erleichtern. Das geht jedoch auch mit Nahrungsaufnahme (Suppen, reinigende, verdauungsfördernde Lebensmittel)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miezeperle
10.10.2011, 10:19

Hab nen link per mail erhalten.^^ Danke!

Während harten Zeiten in unserer Evolutionsgeschichte war es überlebenswichtig sich effektiv an Hungerzeiten anpassen zu können. Die Stoffwechselrate während des Fastens zu senken ermöglichte es uns länger zu überleben. Außerdem erhöhte es die Wahrscheinlichkeit etwas Essbarem über den Weg zu laufen. Diese Anpassungen geschehen bei sehr langen Zeiten ohne jegliche Nahrungsaufnahme.

Es ist etwas komplett anderes eine Mahlzeit auszulassen, 24h nichts zu essen oder sogar drei Tage lang nichts zu essen. Die Behauptung dass dieses Auslassen von Mahlzeiten oder “Kurzzeit Fasten” den Stoffwechsel auf Sparflamme schalten lässt ist mit Blick auf die Studien komplett lächerlich.

Bei der Auswertung mehrerer Studien, die ich gelesen habe gab es die früheste Reaktion des Körpers nach 60 Stunden (-8% Resting Metabolic Rate). Andere Studien zeugen das früheste Absinken der RMR nach 72-96 Stunden (George Cahill hat vieles zu diesem Thema beigetragen).

Paradoxerweise wird die Stoffwechselgeschwindigkeit während des Kurzzeitfastens erhöht. Konkrete Zahlen liefert (Mansell PI, et al, and Zauner C, et al) mit einer Erhöhung der RMR um 3.6-10% nach 36-28 Stunden. Aus evolutionärer Perspektive betrachtet macht das Sinn. Epinephrin und Norepinephrine (Adrenalin/Noradrenalin) schärft die Sinne und steigert den Antrieb. Dies sind durchaus erwünschte Reaktionen, die uns auf der Suche nach Nahrung helfen bzw. für den Steinzeitmenschen die Jagd erleichtern und so seine Überlebenswahrscheinlichkeit erhöhen. Ab einem gewissen Punkt, nach mehreren Tagen ohne Nahrung schlägt dieser anfängliche Vorteil in einen evolutionären Nachteil um und würde mehr schaden als nützen. Anstattdessen ist es jetzt wichtiger seine Energie zu sparen. Das ist der Grund warum die Stoffwechselgeschwindikeit bis zu 60 Stunden beim Kurzzeitfasten erhöht ist.

Nochmals: Ich habe extreme Beispiele herausgesucht um darzustellen wie absurd der Mythos des “Verlangsamung des Stoffwechsels” ist – vor allem wenn man sich vorstellt, dass das exakte Gegenteil wahr ist und wie hartnäckig sich dieser Mythos hält.

0

er sinkt bzw er wirt ruhiger fährt halt runter

der körper passt sich unserer zufuhr an was heißt esse ich weniger und oder sehr eneregie arm

so passt unser körper sich recht schnell an die geringere zufuhr an und der stoffwechsel sinkt ab

das sit auhc der grund vom jojo effekt bei fast diäten

als erstes abut der körper muskeln ab das senkt die nötige enrgiemenge erheblich

es ist durhcaus möglich das wen man einen normalen tagesbedarf hatt von zb 2000 kcal ihn um die hälfte senken kann auf 1000 kcal das recith dem körper immernoch aus um halbwegs normal zu leben jedoch sind heir shcon einige einchrenkungen vorhanden

das gleiche geht auch andersrum ist jedoch deutlcih schwerer da hier erstmal wieder muskelmasse aufgebaut werdne muss und es auch länger dauert bis der körper sich wieder an die höhere zufuhr gewönnt hatt

man sollte unter allen umständen vermeiden das der stoffwechsel absinkt

außerdem kann es bei einem ständigen hin und her auch zu stoffwechselstörungne kommen

macht man es dennoch sollte man beachten das man es langsam stück für stück macht und nciht aufeinmal ganz viel oder ganz wenig aufnimmt

kurzfristig kann der stoffwechseln zb auch durch viel bewegung beeinflusst werden

so das sit etwas mehr als du wissen wolltest ich hoffe es hilft dir weiter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von miezeperle
10.10.2011, 09:55

sehr gut und wie schnell sinkt der Stoffwechsel ab? 1Tag , 3 Tage nach beginn?

0

Was möchtest Du wissen?