Was passiert mit dem Körper/Gesundheit wenn man nicht mehr duscht?

5 Antworten

Natürlich stirbt man irgendwann, so wie man auch strirbt, wenn man täglich duscht.

Unmittelbar tödlich ist das Nichtduschen wohl in den seltensten Fällen. Nur steigt das Risiko von Haut- und Infektionskrankheiten und von Parasiten wie Krätzmilben, Läusen und Flöhen.

Dauerhaft könnte aber sogar wirklich die Lebenserwartung sinken, weil die Haut schließlich unser größtes Organ ist und eine dauerhafte Schädigung durch Infekte, Pusteln, Furunkel und dergleichen ein Eingangstor für weitere Infekte ist.

Streben würde man vermutlich nicht, aber vielleicht entzündliche Hauterkrankungen bekommen. Der Schmutz wäre ein guter Nährboden für Bakterien. 

Krätze, Pilze, offene Haut, offene Türen für diverse Bakterien und Viren, die da nicht hin gehören.

Wie kommst du darauf?

Das ist einfach mal eine gute Frage, weil sie halt interessiert.und nicht mit "Hilfe, hilfe" anfängt.

0

Nö warum sollte man sterben. Ist eigentlich sogar Recht gesund ne Weile Mal nicht zu duschen da wir durch unser übertrieben häufiges Duschen den wichtigen Bakterienfilm auf unserer Haut zerstören

Stimmt  - die "guten" Bakterien auf dem Säureschutzmantel der Haut.

Übertiebene Hygiene zerstört den SSM, der die "schlechten" nicht so leicht durch läßt.

Mehr als 1x/Tag sollte man nicht duschen und nicht mehr als 1x/Woche baden.

Eine milde Seife + Wasser reicht.

0

Juckreiz, Entzündungen, Wunden, ... Und man stinkt natürlich!

Was möchtest Du wissen?