Was passiert mit dem Geld? Kassiert die Zeitarbeit oder wird gar nicht erst gezahlt. Zuschläge

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich weiß nicht wo diese Zahlen her hast - sie stimmen jedenfalls nicht !!!

  • Nachtzuschläge nach allgemeinverbindlichen Tarifvertrag = 25%
  • Sonntagsarbeit nach allgemeinverbindlichen Tarifvertrag = 50%
  • Feiertagszuschlag nach allgemeinverbindlichen Tarifvertrag = 100%

Samstagszuschläge sind unüblich, da dies ein ganz normaler Werktag ist...

Ich bin zwar definitiv kein Freund von Zeitarbeit - im Gegenteil ich habe dem den Kampf erklärt - doch so schlimm wie du es mit falschen Zahlen darstellst ist es dann doch nicht.

Unsere Firma zahlt so.

Ich kenne mehrere Zeitarbeitsfirma die zahlen meistens 50 - 75 % Feiertagszuschlag keine Zeitarbeitsfirma zahlt 100 %

Sonntagszuschlag wird meinstens 50 % gezahlt auch bei den meistens Zeitarbeitsfirmen aber die zahlen halt bei uns nur 25 % und die Zeitarbeit halt auch.

Nachtzuschlag werden meistens von den Zeitarbeitsfirmen zwischen 25 % - 40 % bezahlt.

Unsere Firma zahlt 50 % Nachtzuschlag und die Zeitarbeit 12,5 % Nachtzuschlag ist fast eine Unverschämtheit.

Dass mit Samstag und Überstundenzuschlag ist ein kleiner Bonus von unserer Firma.

Dass sind die Zahlen wie die meisten Firmen in Deutschland bezahlen aber jeder kann so bezahlen wie er will da es da keine Gesetze gibt.

0
@jennyitaliana90

Danke für dieses Kompliment Schreib mehr

Wie erlaubst du dir zu sagen dass die Zahlen nicht stimmen die Zuschläge sind nicht gesetzlich geregelt da kann jeder zahlen wie er will, und in ganz München kenne ich keine Zeitarbeitsfirma die 100 % Feiertagszuschlag zahlt alle zwischen 50 - 75 % ich kenne mehrere Leute die für Zeitarbeitsfirmen arbeiten und habe selber in Zeitarbeitsfirma gearbeitet.

Wenn du dich über den Tisch ziehen lässt, dann kann keiner was dafür....

Die Tarifverträge in der Zeitarbeit sind *ALLGEMEINVERBINDLICH nach dem Entsendegesetz - die Leihbuden MÜSSEN das bezahlen, sofern der Entleihbetrieb dies auch an seine Mitarbeiter zahlt. Ich suche sie dir gerne raus - was du auch selber kannst.

IGZ / DGB... AMP / DGB... BZA / DGB

Wer sein Recht nicht einfordert, der muss damit leben, dass man über ihn lacht und nur bedauern kann

0
@stelari

Ich habe eine 9jährige Karriere als Sklave hinter mir, begleite seit 5 Jahren Sklaven vor Gericht... vertraue mir, ich weiß was Sache in der Branche ist

0
@jennyitaliana90

Du hast Recht ich habe meinen Bruder gefragt er ist neuer Personalchef von der Firma wo ich meine Ausbildung mache und er befasst sich mehr mit dem Thema.

Er hat zu mir gesagt dass am 1 Januar per Gesetz ein Mindestlohn für Zeitarbeiter gekommen ist 7,89 € die Stunde und die Zuschläge sind auch per Gesetz rausgekommen und dass die Zeitarbeiter die ich kenne nur Blödsinn reden und ab November sogar die Zeitarbeit 8,19 € die Stunde bezahlen muss aber vor dem 1 Januar könnten die Zeitarbeiten die Zuschläge zahlen wie die wollten so sagt mein Bruder und auch den Stundenlohn.

0

Wieder einmal nur Halbwissen, aber ne Menge Dramatik. Also, die ZA- Firma wird nach Faktor bezahlt, d.h. sie bekommt auf den Std.Lohn des Mitarbeiters einen Aufschlag. In der Regel sind die Faktoren zwischen 1,8 und 2,0. Wenn also der MA 9€ bekommt, bekommt die ZA Firma zwischen 16,20€ und 18€. Auf den Std. Lohn kommen für die ZA Firma noch die AG Zuschläge in Höhe von rund 44%. (0,44) Vom der Differenz (0,36-0,56) bezahlt sie die Verwaltung, die Abrechnung, Marketing etc. Gute deutsche ZA Unternehmen machen 5% EBITDA (Gewinn vor Steuer). Bei 18€ Stundensatz sind das 0,90€. Die meisten jedoch liegen weit darunter und machen weniger als 2% (0,36€). Google einmal, wie viele ZA Unternehmen im letzten Jahr Insolvenz angemeldet haben.... Also nix mit wahnsinnig hohen Gewinnen aus dem Sklavenhandel. Aber hört sich immer gut an im TV... Im Übrigen wird kaum eine Branche so stark kontrolliert, ob Tarifverträge eingehalten werden. Die Zuschläge sind hier nämlich auch festgelegt. (ÜS 25%, SO 50%, FT 100%). PS: Die Tarifverträge hat übrigends der DGB ausgehandelt, das sind die, die jetzt am lautesten schimpfen und zulassen, das Friseurinnen immer noch 4€ pro Stunde verdienen....

da ist unsere Politik endlich gefordert, dass diese Sklavenarbeit endlich mal eine Ende hat. Alle in dieser Firma müssten das gleiche bekommen, egal ob Zeitarbeit oder Fest. Aber da haben doch unsere Politker keine Interesse und diese Zeitarbeitsfirmen verdienen sich dumm und dämlich , die Zeitarbeiter selbst müssen zum Amt rennen um den Lohn aufzustocken. Es wird Zeit, dass hier in Deutschland mal die Leute auf die Straße rennen und gegen diese Machenschaften und Ungerechtigkeiten demonstrieren.

da ist unsere Politik endlich gefordert, dass diese Sklavenarbeit endlich mal eine Ende hat.

wieso? die Politik hat es doch selbst eingeführt, so gewollt und fördert dies sogar

0

Geht Nacht und Sonntagszuschlag zusammen?

ich arbeite in einer spiele .... also muss auch Wochenende arbeiten... in meinem vertrag steht das ich 20 % Sonntagszuschlag bekomme. Ab 23 Uhr bekomme ich Nachtzuschlag. Der ist ja soweit ich wieß eigentlich gesetzlich geworden.

Jetzt meine Frage:

Wenn ich von samstag 17.30 - Sonntag 3 Uhr arbeite bekomme ich dann beide Zuschläge zsm ?? oder nur von 23 Uhr bis 0 Uhr 25 % Nachtzuschlag und dann von 0-3 Uhr 20% Sonntagszuschlag?

Lg

...zur Frage

Sonntagszuschlag für Aushilfen

Hallo zusammen,

mein Freund arbeitet unter der Woche 40 Stunden fest und am WE zusätzlich als Aushilfskraft im Discounter. An verkaufsoffenen Sonntagen bekommen die Festangestellten einen Zuschlag, die Aushilfen nicht. Was bei ihm im Arbeitsvertrag steht, weiß ich nicht, das muss ich noch recherchieren, ich gehe davon aus, dass die Zuschläge im Stundenlohn verrechnet sind. Was darf der AG und was darf er nicht?

Danke für eure Rückmeldung.

P.

...zur Frage

Feiertagsvergütung bei Zeitarbeit?

Ich arbeite bei einer Zeitarbeitsfirma mit IGZ Vertrag. Bei uns wird ausschließlich Gastronomiepersonal vermittelt. In meinem Teilzeitvertrag hab ich ein 120 Std. Soll, auf das ich auch meist komme. Jetz ist es so das mir gesagt wurde das ich in Monaten mit Feiertagen nicht auf meine 120 Std kommen muss, weil ja weniger "Arbeitstage" sind, aber trotzdem ist es nicht so das ich quasi pro Feiertag Stunden gutgeschrieben/bezahlt bekomme wie man es bei Krankheitstagen oder Urlaubstagen bekommt, mit der Begründung das es in der Gastronomie ja keine Feirtage als solche gibt, sowie auch alle anderen Zuschläge (z.b. Feiertagsarbeit, Wochenendarbeit oder Spätarbeit).

Ist das so korrekt?

Ich danke euch für eure Antworten

...zur Frage

Überstunden / Zuschläge

            Guten Morgen ! Guten Morgen ! =) =) =)

So da bin ich wieder mit meine Milionen Fragen :P Ich hoffe Ihr könnt mir etwas helfen =) Im Vertrag steht 40h/Woche das ergibt 160h gesamt Stunden im Monat. Ich habe 205,5h geleistet, es ergibt 45,5h Überstunden. Darf/Soll ich dann einfach 45,5h mit 25% Zuschlag berechnen ? Und neben den Überstunden (meine 25% dazu) gibt´s auch bei mir Nachtarbeitszuschlag, sowie Feiertagszuschlag.

Überstunden Zuschlag + Nachtarbeitszuschlag + Feiertagszuschlag oder darf ich nur die Nachtarbeitszuschläge +Sonn-&Feiertagszuschläge dazu berechnen ? Es gibt noch verschiedene Höhen der Nachtszuschläge Spätarbeit von 12 bis 19 Uhr ** 20% Nachtszuschlag von 20 bis 6 Uhr* 25% Nachtszuschlag 30%, 40% & 50% von 20 bis 0 Uhr sowie von 0 bis 6 Uhr , dann gibt´s Zeiten wo die Steuer&Beiträge entweder frei/-zahlungspflichtig sind, zB. zwischen 0 und 4 Uhr. Je länger ich daran sitze umso weniger verstehe ich -.- Ich weiß, dass wenn mehrere Zuschläge zusammen treffen ist der höhere zu bezahlen, ausser an Sonn- und Feiertagen, da wird der Nachtzuschlag&Sonntagszuschlag (50%) &Feiertagszuschlag (150%) bezahlt.

Ich vermute, dass der Nachtszuschlag 25% nur für die Zeit von 20 bis 6 Uhr 30% "standard" (19 bis 6 Uhr) Bei weiteren würde ich sagen, dass ich je nach dem wie oft, 40% bei regelmäßiger Nachtarbeit (von 0 bis 4 Uhr) 50% bei ständiger oder gelegentlicher Nachtarbeit (von 0 bis 4 Uhr)

Die Frage ist welchen Zuschlag soll ich bei mir anwenden ? Und ich jeden Arbeitstag im Nachtarbeitszeit war. Wenn die Anfangszeit meistes 16 Uhr war ( manchmal früher) und das Arbeitsende zwischen 23 Uhr ( frühstens) und spätestens um 4:30 Uhr lag. Es handelt sich dann um ständige Nachtarbeit, gelten dann die 50 % Zuschlag ?Oder muss ich die einzelnen Stunden berechnen ? zB. 25.12 von 11 Uhr bis 0 Uhr Spätarbeit von 7 Stunden = 20 % Nachtszuschlag des Grundlohnes Nachtarbeit von 6 Stunden = 50 % Nachtszuschlag des Grundlohnes oder 25%, 30% % 40% ??? , ich sehe zwar ein Beispiel was man an Zuschlag für 25.12&26.12 bekommt ( 150% Feiertagszuschlag + 40 % Nachtszuschlag ) , Nachtarbeit von 0 Uhr bis 4 Uhr, gelten die 40 % wenn man vor 0 Uhr angefangen hat & 26.12 von 12 bis 1 Uhr , 150% Feiertagszuschlag + Nachtszuschlag 25% ( 20 bis 6 Uhr & 4 bis 6 Uhr )* oder gelten dann die 40% weil ich um 1 Uhr Feierabend hatte , und die Arbeit vor 0 Uhr aufgenommen habe oder doch die 50% Zuschlag ?????? hiiiiilfeeeeeee :( Oder zB. : Freitag , Arbeitsbeginn 16 Uhr Feierabend 4:30 Uhr ; 50% des Grundlohnes Grundlohn ist maximal 50€ das weiss ich ;) Grundlohn für den Tag ist 93,75€ Von 0 bis 4 Uhr sind 40% steuer-&beitragsfrei , 10% sind beitragspflichtig Zwischen 20 und 0 Uhr, & 4 und 6 Uhr sind 25% steuer-&beitragsfrei und 25% steuer-&beitragspflichtig Muss ich dann von den Grundlohn 50€ jeweils 40%, 10%, 25% & 25%, und dann für 43,75€ jeweils 40%, 10%, 25% & 25% berechnen ? DANKE !!! =)

...zur Frage

Sonntag feiertagszuschlag?

Hi leute kriegt man bei der beruf security Am osternsonntag den feiertagszudchlag 50% oder nur wie alle andsre sonntage sonntagszuschlag 25% Oder beides zusammen

...zur Frage

wer kennt alle zuschläge der Zeitarbeit?

Ich will die Zeitarbeitsfirma wechseln,weil ich dort unfair behandelt wurde und mir einige Zuschlägen nicht bezahlt wurden.

Mein Arbeitsplatz....ich bin Produktionshelferin, reinige und montiere Teile an fertig geschnittene Autoteppiche, etikettiere sie individuell und das alles in Akkord, 3 Schichtig Bis jetzt bekomme ich einen Stundenlohn von 8,25€ + die Spät, Nacht und Feiertagzuschläge...mehr nicht!! Und das alles als Helferin.....also Lohn Gruppe 1. Obwohl ich eine abgeschlossene Ausbildung habe!!!!!

Will die Firma wechseln und will wissen nach was für Zuschläge ich fragen soll, damit ich nicht wieder zu niedrig bezahlt werde.

Ich hab IGZ Tarif Tabellen durchgelesen aber ist alles in Fachchinessisch :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?