Was passiert mit dem Auto eines Toten, wenn er keine Familie/Freunde hat, die wissen, dass er ein Auto besitzt und es iwo rumsteht?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn ein Mensch ohne Angehörige stirbt, dann kommt das Sozialamt und räumt die Wohnung. Dabei werden immer alle Papiere des Verstorbenen gesichtet und geprüft. Dann wird auch auffallen, dass er ein Auto besessen hat. Das Sozialamt kümmert sich dann um die Abmeldung und notfalls wird die Polizei beauftragt, das Auto zu suchen. 

Danke für's Sternchen!

0

Wenn es weder gesetzliche Erben gibt noch ein rechtsgültiges Testament aufgefunden wird fällt das gesamze Erbe und damit auch das Auto an den Staat

dann ist der tüv bald abgelaufen und das auto bekommt die große rote plakette. intern wird der halter ermittelt - dabei fällt dann das ableben auf .  dann abholung und öffentliche kommunale versteigerung . wie alle fundsachen der kommune.

naja... "bald" kann u.U. 2 Jahre sein, wenn der TÜV neu ist... oder sogar 3, falls das Auto neu ist.

0
@ladidaladidu

aber bedenke , wie oft sind bauarbeiten auf strassen , dann fällt es auch auf. die suche -@bastidunkel - wird auch nur zufallstreffer .

0

das Auto wird irgendwann wahrgenommen und entsprechend der Richtlinien behandelt,  wenn keine Erben da sind, geht das Erbe an den Staat.

Irgendwann fällt es jemandem auf, der verständigt dann die Behörden.

Der Halter wird ermittelt und benachrichtet.

Wahrscheinlich wird dann nach dem Auto gesucht werden

Was möchtest Du wissen?