Was passiert man Wunden nicht nähen lässt!?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Es kommt wirklich darau an, wie tief eine Wunde ist: wenn. eine Wunde entzündet ist geben die Ärzte ein Antibiotkum in Form einer Kugel, ziehen die Haut zusammen in Form von dünnen Pflasterstreifen und kleben ein Wasserfestes darüber.

Es ist immer gut eine Wunde zu desinfizieren ( Antiseptikum) und ein Pflaster darüber zu kleben so das kein Schmutz in die Wunde gelangen kann. Gelangt Schmutz hinein, kann es sich entzünden oder Eitern und es der Heilungsprozess ist länger .

Ich würde dir abraten vom Ritze, denn sollte der Gegenstand schmutzig sein, kannst du ne Blutvergiftung bekommen wie auch Hepatitis, falls du keine Tetanus Impfung hast!

So please, take care what are you doing!

Wenn man nichts drauf macht können Bakterien in die Wunde kommen. Das kann sich entzünden und den Rest kannst du dir ja denken.Wenn du große Wunden nicht nähst ist es ähnlich. Die Narbe ist dann sehr groß und es dauert extrem lang bis es zu wächst. Bei kleiner Wunden ist es ähnlich. Es heilt schneller wenn es genäht wird und die Narbe wird kleiner. Meist sieht man sie heute gar nicht mehr

Die Gefahr, dass sich die Wunde infiziert ist größer, sie ist ja offener. Und es heilt dann auch nicht so ordentlich und gibt eine dickere Narbe.

Man kann eine Bakterielle Infektion bekommen und dann gehts schlimm aus.Davor schützt auch ein Pflaster nicht 100 Prozentig.

Wenn man nichts macht gibt aber garkein schutz.

Wenn die Wunde an einer Gut durchbluteten Stelle ist kann man so viel Blut verlieren das man entweder das Bewustsein verliert oder verblutet.

Also mit solchen Wunden immer schnell zum Notarzt, schließlich sind die dafür da :D :D

Das Risiko ist grösser, dass Bakterien und Viren eindringen und dass die Wunde sich entzündet und eitert. Das kann im Extremfall bis zur Amputation gehen (Wundbrand).Auch wenn dies nicht der Fall ist, dauert die Heilung länger und die Narbe wird grösser und hässlicher.

Also grössere Wunden lieber nähen (lassen). Bei kleineren genügt manchmal ein Schmetterlingspflaster, das die Wundränder zusammenhält.

Buchtipp (wenn Du keinen Arzt willst): Rüdiger Nehberg: "SURVIVAL - überleben ums Verrecken", denn in der Wildnis ist ja auch oft kein Arzt in der Nähe. Der Autor gibt Tipps zum Selbernähen (ist nicht soo schwierig, das Wichtigste ist die Sterilität)

Sie wachsen zwar auch irgendwann mal zu (dauert länger oder die Wunde kann sich entzünden), aber du hast unter Umständen eine breite Narbe und eine hässliche dazu.

Sieht nacher komisch aus naja sie wird eben dicker wie wenn man sie näht das kann man vorbeugen indem man Creme's benutzt :)

Das kommt ganz darauf an, wo die Wunde ist. Ist die Stelle gut durchblutet (zB. bei den Pulsadern), kann man daran sterben, weil man verblutet. Ist die Stelle weniger durchblutet, ist ein Infektionsrisiko hoch, die Wunde steht ja offen und so können alle möglichen Bakterien eindringen. Auch ein Pflaster schützt nicht davor. Folge der Baktierien kann ein Gangrän (Wundbrand http://weblog.hundeiker.de/media/1/20100409-gangraen.jpg ) sein. Auch eine Blutvergiftung ist möglich. Desweiteren wird die Narbe nicht schön, da es schlechter verheilt. Bei einem Schnitt in den Arm durch zB. eine Klinge, welche ca. 2 x 3 cm groß ist und bei der man schon das Fleisch und das Fett des Körpers sieht, können ohne ärztliche Hilfe somit gut 3-4 Monate dauern, bis sie wieder vollständig verheilt sind. DIe Narbe wird unter Umständen eher wulstartig und bleibt vlt. sogar für immer. Das muss nicht sein, kann aber. Es wäre auchmöglich, dass die Narbe zwar glatt wird, aber immer sehbar bleibt.

vlg. :)

ich825 21.06.2011, 17:09

ihhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh das bild is ja grauen vooll

0

Also habe mir vor 4 Wochen das Knie beim Fussball aufgerissen ... der arzt konnte nich nähen weil wegen Dreck in der Wunde....

er sagte die Narbe wird größer bleiben als wenn er es nähen würde..

du bekommst unschöne narben und die wunde entzündet sich schneller weil dreck und bakterien besser eindringen können

Die Narbe wird oval, dick und hässlich. Besser nähen lassen. Heilt auch schneller.

Falls Du Dich selber ritzt, dann solltest Du zum Psychologen.

also ich kenn wenn, der hat sich mega geritzt und bei ihm ist es jetzt nach 6 wochen ungefähr wieder halbwegs normal, man sieht aber immer noch so total rote haut und so...

1 Wenn du ein Pflaster drüber klebst, dann deckst du die offene Stelle ab und es kommen verringert Bakterien und andere Keime hinein

...............................................................................................................................................................

2 Wenn du gar nichts machst, heilst das zwar zu, dauert jedoch länger und die Narbe die du dann davon trägst ist viel Größer.

Du kannst aber auch eine Blutvergiftung bekommen, das Gliedmaß wird dann abgenommen und du musst ins Krankenhaus und bekommst eine Bluttransfusion. Ansonsten musst du wohl oder übel ins Gras beisen.

Was möchtest Du wissen?