Was passiert jetzt mit Bulgarien und Moldau?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich komme ursprünglich aus Moldawien/Moldau. Für die kann es mit Russland nur besser werden. Das Land ist arm wie der Todesstern groß ist.

"Die Krise wird den Leuten zeigen ob das eine richtige Entscheidung Wahl ;)"

Das normale Gehalt dort entspricht übertrieben gesagt dem Taschengeld eines 10 Jährigen bei uns. Also da gibts nicht viel was zu einer Krise führen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, sie haben erstmals seit vielen Jahren wieder eine Chance gewonnen, aus der Krise bugsiert zu werden. Wenn die EU sich gegen sie stellt, verliert sie einen wichtigen sehr günstigen Agrarsektor und öffnet den Ländern wieder den so wichtigen russischen Markt, der Moldau seit dem Assoziierungsabkommen mit der EU 2014 boykottiert und mit Bulgarien gar nicht erst aktiv handelt. 

Wenn sich Osteuropa gegen die EU stellt, wird die EU fallen. Während des Kalten Krieges funktionierte sie durch Billigimporte aus dem Osten, heute durch Billigimporte aus den östlichen EU-Ländern, wodurch diese zunehmend mehr und mehr verarmen.

Immerhin haben die das mittlerweile begriffen, das ist ein erster Schritt. Neben Trump stärken diese beiden Wahlergebnisse die internationale Position Russlands stark, Moldau ist höchstens ein moralischer Sieg, mit Bulgarien hat sich nun aber zum ersten Mal ein EU-Land Russland zugewandt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was Besseres konnte diesen Ländern gar nicht passieren. Die Vernunft hat gesiegt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?