Was passiert in einer Klinik für Essstörungen?

7 Antworten

diese frage taucht hier immer und immer wieder auf. es gibt so viele infos darüber im netz...

https://www.gutefrage.net/frage/klinikaufenthalt-?foundIn=related-questions

http://www.schoen-kliniken.de/ptp/medizin/psyche/essstoerung/essstoerungen/

die dauer kann variieren. die therapiemethoden reichen von Gruppen-und einzeltherapie über Körper-und gestaltungstherapie bis zu kochgruppen. 

einige kliniken haben eigene schulen.

ein klinikaufenthalt kann eine grosse chance sein, etwas für sich zu erkennen und zu lernen. nimm sie wahr!

Dein Gewicht ist schon OK, aber dein Grundumsatz liegt so bei 1.400 kcal pro Tag. Also du verbrennst 1.400 kcal pro Tag, wenn du den ganzen Tag nur auf dem Bett liegst und gar nichts machst.

Wenn du dir jetzt nur 500 - 800 kcal zuführst, dann hat dein Körper nicht einmal genug Energie um auch nur faul auf dem Bett zu liegen. Alleine um nichts zu tun muss er schon anfangen sich selbst abzubauen.

In diesen Kliniken kann man Besuch von Familie und Freunden bekommen. Der Unterricht wird an dieser Klinik weiter geführt. Die bekommen die Unterlagen von deiner Schule. Du hast da weiter ganz normal Schule. Wie lange man bleibt ist unterschiedlich. Was die machen hängt von den Therapeuten ab, aber ein Hauptziel dürfte sein dir klar zu machen das 500 - 800 kcal pro Tag zu wenig sind um dauerhaft davon leben zu können.

Wobei man die Getränke auch mit einrechnen muss. Ich kenne ein Mädchen, die zählt jede Kalorie, die sie ißt, aber sie trinkt jeden Tag mindestens 3 Dosen Energy Drinks, von denen eine  Dose um die 200 kcal hat.

Getränke sind bei mir hauptsächlich ungesüßter Früchtetee, Wasser oder Zuckerfreie Brause.

Und wie ist es wenn in der Schule arbeiten geschrieben werden? Schreibt man die dann wenn man zurück in die Schule kommt nach oder kommt man dafür in die Schule oder so?

0
@sinaso01

Die Arbeiten schreibt man nach. Man bleibt da normalerweise ja nicht monatelang.

0

"Wenn du dir jetzt nur 500 - 800 kcal zuführst, dann hat dein Körper
nicht einmal genug Energie um auch nur faul auf dem Bett zu liegen" 

Du denkst falsch. Der Körper bekommt nicht nur durch die Nahrung Energie.

0
@Johannax32

@Johannax32

Durch was denn sonst noch? Das was wir essen und trinken ist das was unser Körper in seinen Zellen verbrennt.

0
@Panazee

Fett ist eingespeicherte und überflüssige Energie, die durch zu viel Nahrung entstanden ist, die der Körper nicht sofort benötigte und daher für schlechtere Zeiten einspeicherte. 

Dem Körper ist es vollkommen egal, ob er die benötigte Energie in Form von Nahrung oder durch die eigenen Reserven erhält. 

Gäbe es diese Reserven nicht, so könnte man gar nicht abnehmen, denn eine Gewichtsreduktion erfolgt immer durch ein Kaloriendefizit, sprich man nimmt weniger Energie zu sich als der Körper eigentlich benötigt.

0

Also was da gemacht wird: Du bekommst Unterstützung von einem Psychologen, Betreuern und normaler weise einer Gruppe von Kindern mit dem selbem Problem. Ihr macht Dinge zusammen, wie zum Beispiel Kochen und dabei wird eben ein Gutachten über dich erstellt. Deine Eltern darfst du natürlich treffen.

Ablauf Klinik Magersucht?

Hallo.. Nächste Woche gehe ich in eine Klinik für Essstörungen. Ich leide seit 2013 an Anorexie. Ich war untergewichtig, nun bin ich wieder normalgewichtig aber trotzdem hatte ich vor 2 Wochen wieder einen Rückfall (hungern)... Nun wird ein Zimmer frei in der Klinik... Aber ich habe Angst zuzunehmen dort. Wie läuft es da ab? Wiege 63kg .... Was passiert wenn man das Essen verweigert? Fliegt man dann aus der Klinik? Könnte man da sogar ein Basisgewicht auf 55kg vereinbaren?

...zur Frage

Essstörung- Klinik ja oder nein?

Hallo, Erstmal kurz etwas zu meiner Vorgeschichte: Ich bin seit ungefähr 3 Jahren an Anoria nervosa (Magersucht) erkrankt und war deshalb auch schon ein paar mal in stationärer Behandlung. Eine Zeit lang hat es dann auch gut geklappt, nur momentan habe ich wieder so einen Tiefpunkt. Ich bin wieder deutlich im Untergewicht (BMI 14,7), mir fällt es wieder sehr schwer zu essen und ich fühle mich total unwohl. Nun bin ich seit längerem am überlegen, ob ich wieder in eine Klinik für Essstörungen gehen soll, bin aber hin und her gerissen. Auf der einen Seite würde ich dort hilfe bekommen,es geht mir vlt danach wieder besser und ich komme zumindest für eine Zeit lang aus dem Teufelskreis raus, aber auf der anderen Seite weiß ich nicht, ob es wirklich etwas bringen würde. Zudem habe ich Angst vor dem zunehmen, was ich dort ja müsste, denke auch, dass wenn ich mich gegen eine Klinik entscheiden würde, könnte ich mein Gewicht halten und mir würde es dadurch besser gehen.und dann wäre da noch die Schule (habe schon 2 Jahre durch Klinik verloren)... Ich weiß einfach nicht, ob ich jetzt nochmal in eine Klinik gehen soll oder nicht und wollte euch nach eurer Meinung fragen. Zudem hat zufällig jemand Ahnung ob die Krankenkasse nochmal einen klinikaufenthalt (läuft unter reha) bezahlen würde? Über Antworten würde ich mich sehr freuen :) Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?