Was passiert in einer Esstörungsklinik

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

http://www.klinik-lueneburger-heide.de/startseite.html

Die Klinik Lüneburger Heide ist eine psychosomatische Rehabilitationsklinik. Einer ihrer Schwerpunkte liegt - neben anderen Indikationen (z.B. ADHS) - in der Behandlung von Essstörungen. Die Klinik bietet Platz für insgesamt 80 Patienten in Einzel- und auch Doppelzimmern.

Das Zentrum für Essstörungen nimmt Patienten mit allen Formen von Essstörungen auf: Anorexia nervosa (Magersucht), Bulimia nervosa (Ess-Brechsucht), Binge-Eating-Störung (Essstörung mit Essanfällen) und atypischen oder sonstigen Formen von Essstörungen - wenn die Situation sich ambulant nicht oder nicht mehr beeinflussen lässt und damit eine stationäre Therapiephase erforderlich wird.

Wir, das behandelnde Team der Klinik Lüneburger Heide, verfügen über langjährige spezifische Erfahrung in der Behandlung von Essstörungen. Da Essstörungserkrankungen zur Chronifizierung neigen, sehen wir die stationäre Therapiezeit als einen von mehreren Therapiebausteinen an - und oft auch als Dreh- und Angelpunkt in einem meist längerfristig anzulegenden Gesamttherapieplan.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Looen 26.03.2014, 18:51

oh danke endlich mal eine nette und hilfreiche antwort. und wenn ich fragen darf wie lamg dauert dort so ne therapie also stationär?

0

Nichts schlimmes

das ist so therapie und die helfen dir auch mehr appetitt zu bekommen damit man mehr isst außerdem wird da zusammen gekocht :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?