Was passiert in den Kläranlagen, dass das schmutzige Wasser wieder sauber wird?

4 Antworten

Kläranlagen reinigen das Wasser in mehreren Stufen: Mechanische Reinigung gehören Rechen (in dem grob Papier, Tüten usw. herausgeholt werden), Sandfang und Vorklärbecken
Die biologische Klärstufe beruht auf dem gezielten Einsatz von spezialisierten Bakterien, die sich in den so genannten Belebungsbecken von gewässerbelastenden Stoffen ernähren. Je nach Milieu sind sie in der Lage, Kohlenstoffe, Phosphor und Stickstoff aus dem Abwasser zu entfernen. Wenn der biologische Prozess zum Abbau von Phosphorverbindungen nicht ausreicht, helfen chemische Fällmittel nach.

In der biologischen Stufe haben sich die Bakterien stark vermehrt und werden in der Nachklärung als so genannter Belebtschlamm aus dem Abwasser entfernt. In Kläranlagen, bei denen besonders hohe Ansprüche an die Reinigung gestellt werden, fließt das Wasser zusätzlich durch eine Filtration, bevor es ins Gewässer gelangt.
Manche Kläranlage besitzen heute noch nur die mechanischen Reinigungsstufen.

Um die Phosphate der Waschmittel aus den Abwässern zu entfernen, sie überdüngen die Seen, lässt man Eisen- oder Aluminiumsalzlösungen zutropfen. Es bilden sich unlösliche Phosphate, die im Klärschlamm bleiben. Leider sind sie nicht, wie ehemals gedacht, als Dünger einsetzbar, da die Pflanzen mit unlöslichen Salzen nichts anfangen können.

Früher wurde mit chemischen und mechanischen Mitteln das Schmutzwasser so gut wie möglich gereinigt. Die Klärwirkung war nicht effektiv! Heute setzt man sehr effiktiv Bakterien ein. Bei der aeroben Gärung werden die Stickstoffnerbindungen in Nitrate und die Kohlenstoffe in Kohlendioxid umgewandelt. Bei der anschließenden anaeroben Gärung werden die Nitrate in Luft-Stickstoff umgewandelt (Denitrifikation). Leider haben noch nicht alle Klärwerke eine Denitrifikationsanlage. Dadurch gelangen die Nitrate in die Flüsse und schaffen so eine Überdünnung! Trinken sollte man das Wasser aus der Kläranlage nicht, da es noch Schwebestoffe enthält. Ausserdem passiert es ab und zu, dass durch das Einleiten von Giftstoffen die Bakterien abgetötet werden und die Klärwirkung ausfällt. Dann ist es sogar sehr bedenklich das Wasser aus der Kläranlage zu trinken!!!

Was möchtest Du wissen?