Was passiert im schlimmsten Fall, wenn ich weiterhin das Krankenhausessen verweigere?

14 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Krankenhausessen kann man fast immer vergessen. Man sollte ja glauben, dass man bei den Tagessätzen zumindest ein 3-Sterne-Menü vorgelegt bekommt. Von dieser Vorstellung sollte man sich ganz schnell verabschieden.

Du hast angegeben, dass Du Vegetarier bist, dann haben die das auszuteilen.Es gibt kein einziges Krankenhaus, die nicht auch vegetarische Küche anbietet. Sprich die Schwestern nochmal darauf an, dann bekommst Du das auch. Klappt es nicht, reklamieren, Krach schlagen! Das wäre ja noch schöner, wenn Vegetarier einfach das normale Essen bekommen oder man lässt sie hungern. Ich glaube, es geht los!!

Ich bin schon lange Vegetarier und bis jetzt habe ich im Krankenhaus immer was zu essen bekommen, schmeckt zwar nicht immer sonderlich gut, aber damit muss man leben oder sich abends eine vegetarische Pizza kommen lassen. Weiterhin gute Besserung. lg Lilo

Beschwer Dich mal bei der Visite!!! Das hilft, glaub mir

Hast Du das Essen wenigsten mal probiert? Es gibt durchaus Sojaprodukte, die aussehen wie Gulasch, habe ich hier zuhause.

Hab bereits gestern und auch heute nochmal mit dem Pflegepersonal über das "leckere" Essen geredet nachdem ich gestern Abend überhaupt nichts bekommen habe, heute morgen es zu Frühstück die Leberwurst in diese kleine Alu-Schale gab und heute Mittag das entzückende Schweineschnitzel. Die Antwort war, dass ich entweder esse was kommt oder ich dann halt hungrig bleibe. 

Das Interessante ist auch,  dass wenn ich nach den Arzt frage immer kommt, dass er gerade einen Notfall hat oder gerade in einer Besprechung ist. Visite gab es bisher heute auch noch nicht.  

Dieses Gulasch (hatte zumindest Ähnlichkeiten mit sowas) war vom Schwein oder Rind und definitiv nicht Vegetarisch. 

Ich habe auch Zuhause die vegetarischen Produkte wie Bolognese, Schnitzel, Frikadellen,... und die sind richtig lecker. Ich würde ja auch nur gekochte Kartoffeln pur essen,  aber halt ohne Fleisch in der Nähe. 

1
@KleineInAction

Das ist ungeheuerlich. Liegt du fest im Bett oder kannst du aufstehen? Wenn du das Bett verlassen kannst, gehe zur Pflegedienstleitung und beschwere dich über diese Behandlung. Das darf doch wohl nicht wahr sein

 Was machen die eigentlich, wenn da ein streng gläubiger Moslem liegt?

 Muss der dann auch hungern?

1
@LiselotteHerz

Kann aufstehen,  aber hab das Becken angebrochen und da tut jede Bewegung weh. Deshalb bin ich froh wenn ich mich nicht großartig bewegen muss. 

Hab denen gerade gesagt,  dass ich mich verlegen lassen möchte, aber da lachen die Krankenschwestern nur... mir ist echt zu heulen. 

Keine Ahnung was passieren würde, wenn ein Moslem da liegen würde. 

Das makabere ist ja noch, dass alle über mein Gewicht jammern und dann bekomme ich nichts zu essen.  

1
@KleineInAction

Dann suche per Google das Krankenhaus und den Chefarzt und schreibe ihm eine E-Mail über deine Situation. 
Wenn ich das richtig verstanden habe, hattest du ein Unfall und du bekommst kein vegetarisches Essen und kein Arzt schaut nach dir? Das wäre schon fast was für die Presse. 
p.s. es gibt auch Lieferservices, die sogar ins KH liefern (Essen)

1
@aurata

Bin jetzt aufgestanden und zwar etwas wacklig aber ich gehe mal einen Arzt suchen.  

Ich bekomme hier stündlich den Blutdruck und Fieber von einer Krankenschwester gemessen und ich nehme mal an sie übermittelt die Werte an den diensthabenden Arzt. 

Essen habe ich heute serviert bekommen,  aber alles tierisch. Hab heute Mittag wieder nur den Apfel genommen und zum Abend das Brot pur gegessen und die Mandarine für später behalten.  

1
@KleineInAction

Ich glaub´s einfach nicht. Was gibt es denn da zu lachen? Wenn die Visite kommt, die kommt täglich, es sei denn, das ist in diesem Sch...krankenhaus auch anders als in der restlichen Welt, dann sagst Du, dass Du nichts zu essen bekommst. Lass Dich auf nichts ein, von wegen "Sie bekommen doch ihr Essen". Man kann niemanden zwingen, Fleisch oder Wurst zu essen. Die machen das doch absichtlich, allein wenn ich lese, dass Du morgens schon Leberwurst bekommst. In jedem Krankenhaus bekommt man morgens Brötchen, Brot, Butter, Marmelade und Honig und evtl. noch Käse (wenn man Glück hat).

Bekommst Du denn keinen Besuch? Wenn ja, der Betreffende soll sich auf die Socken machen und in der Anmeldung nach der Krankenhausleitung fragen. Und da sollte er hingehen und sich in Deinem Namen beschweren, aber richtig!! Und Dir Essen bringen. Wenn ich im Krankenhaus liege, werde ich hauptsächlich durch mitgebrachtes Essen ernährt.

Haben die blöden Weiber wenigstens Dein Telefon angeschlossen? Wenn man mit einem Beckenbruch liegt, kann man das ja schlecht selbst machen. Dann könntest Du doch wenigstens den Pizzalieferdienst anrufen. Ist zwar auch allerhand, dass man selbst für sein Essen sorgen muss, aber dann verhungerst Du uns wenigstens nicht.

0
@aurata

Gesprochen schon und er wollte sich auch darum kümmern,  aber gebracht hat es nichts.  

0

Vorhin waren paar Freunde da und die haben mich erstmal mit Süßigkeiten versorgt. Außerdem haben sie etwas vom Italiener mitgebracht. 

Das Essen hat sich hier nämlich immer noch nicht geändert und das obwohl ich sogar den Arzt eingeschaltet habe.  

Möchte nur noch nachhause und ehrlich gesagt kann ich auch Zuhause im Bett liegen und Schmerzmittel schlucken... mehr machen die hier auch nicht. 

Nee, dass Telefon haben die nicht freigeschaltet,  aber zumindest komme ich übers WLAN hier ins Internet rein.

0
@KleineInAction

Wenn die nichts machen, außer Schmerzmittel verabreichen und Du bist in der Lage aufzustehen, allein aufs Klo zu gehen und in Deiner eigenen Küche was zu Essen zu machen, dann würde ich auf eigene Verantwortung dieses wunderschöne Krankenhaus verlassen.

Selbst wenn Dir noch was passieren würde - dass Du plötzlich doch Beschwerden bekämst und ein neuer Klinikaufenthalt nötig wäre - müssen die oder noch besser ein anderes Krankenhaus Dich wieder aufnehmen. Alles Gute. lg Lilo

1
@LiselotteHerz

Kann halbwegs alleine aufstehen und helfen tut mir hier eh niemand. Es tut zwar immer noch höllisch weh und der Kopf brummt noch leicht,  aber es ist hier einfach nur krässlich.

Der einzier wer ab und an nach mir schaut und mir etwas vegetarisches zu Essen mitgebracht hat ist ein Arzt und das wahrscheinlich auch nur weil er mich am Donnerstag beim heulen erwischt hat. 

1

Gar nichts wird passieren. Außer, dass deine Knochen ohne Baumaterial nicht zusammenwachsen können, so dass du länger als nötig im Krankenhaus liegst.

Vielleicht wird die das Pflegepersonal fragen, warum du nichts isst. Dann erklärst du ihnen, dass du Vegetarier bist. Man wird dann Alternativen für dich finden.

Vielleicht hast du auch Familie/Freunde, die dir etwas zu Essen mitbringen können.

Darüber hinaus kann nichts passieren, denn Zwangsbehandlungen an mündigen Erwachsenen wären illegal.

Am anfang wird mit dir geredet und man schaut das du so etwas isst, wenn das nicht hilft Infusionen für Flüssigkeitshaushalt, meistens reicht das nicht immer aus. Dann bekommst du Nahrung über Infusionen oder Sonde. 

Aber Anfangs wird eben normalerweise geschaut das es essen gibt das du isst.

Möglich ist auch das dir jemand was von zuhause mitbringt, das muss aber mit dem Arzt geklärt werden was du essen darft.

Was möchtest Du wissen?