Was passiert eigentlich mit E-Autos bei extremer Strommangel?

3 Antworten

  1. Der Strommangel bezieht sich auf den Fahrakku. - Man schließt das Auto an eine Ladestation an. Wenn man gerade unterwegs ist und keine Ladestation in der Nähe ist wird zunächst automatisch die Heizung und die Fahrleistung gedrosselt. Irgendwann fährt das Auto nur noch Schrittempo. Fährt man dann einfach immer weiter bleibt es irgendwann ganz stehen.
  2. Der Strommangel bezieht sich auf die 12V Batterie - Das Auto fährt auch bei vollem Fahrakku gar nicht erst los.
  3. Der Strommangel ist ein Blackout des Netzes. - Man wartet fährt einfach mal mit etwas leererem Akku und lädt später. Da, solange unsere Energie Infrastruktur nicht massiv und über Wochen oder Monate von einem Agressor angegriffen wird, z.B. wie das Russland zur Zeit in der Ukraine tut, ist mit längeren Blackouts bei uns nicht zu rechnen. Natürlich ist die Netzstabilität ein Thema was man nicht klein reden darf, aber dieses Problem ist den dafür verantwortlichen durchaus bekannt und soweit ich das beurteilen kann, arbeiten gerade viele Menschen daran. Es ist auch davon auszugehen das diese Menschen nicht alle komplett blöd sind oder ihren Job verfehlt haben.
Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Habe den PKW Fuhrpark meiner Firma auf BEV umgestellt.

In der Schweiz wurden die gesetzlichen Grundlagen geschaffen um bei Stromknappheit E Autos in die die Garage zu verbannen.

"Wenn die geplanten Sparmaßnahmen (PDF), die in vier Schritten immer schärfer werden, nicht greifen, sind Netzabschaltungen vorgesehen. Jede Region ist dann abwechselnd an der Reihe. Lediglich Verbrauchergruppen mit lebenswichtigen Dienstleistungen wie die Energie- und Wasserversorgung, Blaulichtorganisationen oder die medizinische Grundversorgung können von Netzabschaltungen ausgenommen werden, wenn es technisch machbar ist.

Großkunden sind zeitweise ohne Strom

Bei einer solchen schweren Mangellage könnten 34.000 Endkunden mit einem Jahresverbrauch von mindestens 100 Megawattstunden - ebenfalls zeitweise - von der Stromversorgung abgeschnitten werden. Die gut 110.000 Besitzer von Elektroautos dürfen dann nur noch "zwingend notwendige Fahrten" unternehmen. Das soll mit Kontrollen der Kantone sichergestellt werden. Da es sich meist um Hybridfahrzeuge handelt, ließe sich das allerdings umgehen, indem einfach die Batterien nicht mehr aufgeladen werden und nur noch der Verbrennungsmotor genutzt wird"

https://www.golem.de/news/strommangel-in-der-schweiz-elektroautos-muessen-in-der-garage-bleiben-2211-170022.html

was soll passieren? wenn der akku alle ist, kannst du nicht mehr fahren. aber ind eutschland gibt es keinen strommangel. im gegenteil: es werden z.b. ständig windräder angehalten, oder solaranlagen gedrosselt ...

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?