was passiert eig. wenn man mit Konaktlinsen einschläft?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

also wenn du nicht lange schläft also nur 1-2 stunden passiert nichts. außer dass du sie dann nicht so gut rausbekommst.

und wenn du eine nacht damit schläfst dann gehen sie auch nicht gut raus und sonst nichts außer das es nicht sehr gut für dien auge is. wenn es dir mal passiert dann lass die linsen lieber einen tag draußen. und setz die brille auf.;)

bis jetzt bin ich immer nur ein paar stündchen mit kontaktlinsen eingepennt. aber nach so kurzer zeit taten die linsen schon deftig weh und sie waren schwierig herauszubekommen. wirkte fast so, als hätten sie sich angesaugt. mein optiker sagte mir, dass man schlafen mit kontaktlinsen unbedingt vermeiden soll, weil weder das auge, noch die kontaktlinsen mit genügend sauerstoff versorgt werden können. die augen sind beim schlafen zwar immer leicht geöffnet, das reicht aber keinesfalls aus. zudem sagte er noch, dass die kontaktlinsen unter diesen umständen auch im auge brechen können und das gibt gefährliche, durchsichtige "splitter"....ob man das so glauben kann, weiß ich nicht, aber ich würde es nicht riskieren und ausprobieren.

Je länger der Zeitraum des Schlafens mit Kontaktlinsen dauert, um so länger ist die Zeit der Unterversorgung der Hornhäute mit Sauerstoff; dadurch ist das Sehen nach dem Aufwachen sehr "benebelt", was sich nach dem Herausnehmen der Linsen und 1/2 bis 1 Stunde später wieder normalisiert hat.

Was möchtest Du wissen?