Was passiert bei zu viel Eiweiß einnahme, bei einem Menschen.

5 Antworten

Das hängt davon ab, ob tierischen oder pflanzlichen Ursprungs. Pflanzliches Eiweiß - stark enthalten in Walnüssen, Leinöl, Linsen, Hafer(Hafer hat den höchsten Eiweißanteil aller Getreidearten, deshalb bekommen es die Pferde) kann niemals zu Übereiweißung führen. Tierisches schon. Quelle: Prof. Enderlein, der Begründer der Dunkelfeldmikroskopie Die Aussage, der Mensch brauche sehr viel tierisches Eiweiß, ist falsch. Was wir brauchen, ist viel Chlorophyll, ist in dunkelgrünem Blattgemüse. Chlorophyll ist bis auf ein Atom identisch mit der Zusammensetzung unseres Blutes. Dadurch werden Muskeln aufgebaut und erhalten. Tierisches Eiweiß führt im Blut zu Säureproduktion und erhöht das Risiko für koronare Herzkrankheiten. Fleischverzehr stimuliert die Insulinausschüttung mehr als der (Nudelverzehr mit kurzkettigen Kohlehydraten) Quelle: "Die ph-Diät" von Robert Young Letztlich geht es beim Menschen immer um die Aufrechterhaltung oder Wiederherstellung des Säure-Basen-Gleichgewichts, wenn wir über Gesundheit sprechen.

Der Eiweißschock soll drohen, wenn man zuviel tierisches Eiweiß auf einmal zu sich nimmt. Es soll dann zu Schweißausbrüchen, Schüttelfrost, Sehstörungen und sogar zum sofortigen Herzinfarkt kommen, weil das im Eiweiß enthaltene Cholesterin alle Arterien verklebt. Oder es zeigt sich am ganzen Körper ein hartnäckiger Ausschlag, welcher mit starkem Juckreiz und Durchfall einhergeht. Quelle:eurogrube.de/gesundheit-fitness/eiweissschock.htm

ich weiss nicht ob das hilfreich ist: unser Hund hat mal einen ganzen Liter Maden (die Viecher die man zum angeln nimmt, also schön groß und dick) gefressen. Er hat sich die Tüte geklaut als alles eingepackt wurde und fraß sie auf. Dadurch hatte er eine Eiweißschock. Danach war er eine Woche schlapp, hatte Temperatur, konnte sich kaum bewegen und war die ersten Tage apathisch. Da Hunde, wie auch Menschen, Säugetiere sind wird das (wie auch schon hier beschrieben) auch so sein. Die Tierärztin sagte nur das wir abwarten können (irgendwas hat sie ihm gespritzt aber ich weiss nicht mehr was) und wir haben ihm Wasser und Babynahrung mit einer Spritze über den Mund zugeführt. Es war schon sehr (lebens-)bedrohlich. Nach ca. 5-6 Tagen war dann auf einmal alles wieder gut ;)

0

Mit Eiweiß ist das so eine Sache, ich hatte mal riesigen Appetit auf Lebkuchen und die enthalten viel Eieiweiß. Die Folge war, daß ich innerhalb eines halben Jahres 2 x im Krankenhaus war, weil ich Furunkel hatte. Mein Heilpraktiker erklärte mir, daß der Körper Eiweiß nicht so speichert, wie immer gesagt wird. Er will das Eiweiß wieder los werden und dann kommt sowas wie Akne, Furunkel eitrige Entzündungen. Wenn man Wunden hat, soll man kein Eiweiß zu sich nehmen, sonst heilt das schlecht. Das solltest mal nachlesen.

Was möchtest Du wissen?