Was passiert bei Vollmond?

5 Antworten

Ebbe und Flut (= die Gezeiten) gibt es etwa 2-mal pro Tag. Denn die Erde dreht sich unter dem Mond und seier Anziehung durch.

Bei Vollmond und bei Neumond, wenn Sonne und Mond in der gleichen Richtung stehen, sind Ebbe und Flut nur etwas stärker ausgeprägt: Springflut.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Bei Vollmond fällt kein Erdschatten auf die Mondoberfläche, bei Neumond liegt der Mond im Erdschatten. Mit Ebbe und Flut hat das nichts zu tun.

Ebbe und Flut sind eine Folge der Schwerkraft des Mondes - und die wirkt immer - egal ob der Mond sich im Erdschatten befindet oder nicht.

Hallo Zukurz,

Ebbe und Flut enstehen durch den Umlauf des Mondes um die Erde. Wenn der Mond über Europa hinwegläuft, gibt's zum Beispiel in der Nordsee Flut. (Anziehungskraft des Mondes.)

Wenn er über Europa hinwegläuft, ist er ja in Europa zu sehen. Manchmal ist er dann Vollmond, manchmal Halbmond, manchmal Neumond. Das liegt dann aber am Strahlungswinkel der Sonne auf ihn, der dann gerade besteht, und hat mit den Gezeiten nichts zu tun.

Interessanterweise ist auch Flut in der Nordsee, wenn der Mond über Neuseeland hinwegläuft (also gerade auf der anderen Seite der Erde steht). Der Grund ist natürlich ebenfalls der Mond mit seiner Masse, bzw. das Gesamtsystem Erde-Mond.

0
@spelman

Richtig. Mit der direkten Anziehungskraft des Mondes ist es den Leuten erst mal leichter zu erklären. Dein "Schleuderball-Prinzip", das zur neuseeländischen Flut führt, etwas schwerer.

0

Wegen der speziellen Achsausrichtung Sonne-Erde-Mond kommt es bei Neumond und Vollmond manchmal zu Besonderheiten bei den Gezeiten.

Ebbe und Flut gits auch ohne Vollmond. Aber man kann beobachten, dass der Wasserspiegel stärker als sonst schwankt wenn der Mond eben gerade voll ist.

Was möchtest Du wissen?