Was Passiert bei übermäßigen Soja-Konsum? (Östrogene)

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Eigentlich kann man als Erwachsener gar nicht so viel Soja essen, dass es schaden würde. Falls du dich als Kleinkind oder Jugendlicher, also in einer Phase schneller Hirnentwicklung, derart massiv an Soja überfressen hast, dass es eine Wirkung zeigt, dann hätte es eher eine verweiblichende Wirkung.

Pflanzliche Östrogene sind nämlich weibliche Hormone, sie machen Männer weiblicher, was im medizinischen Kontext soviel heißt wie "adipös und unfruchtbar". Eventuell könntest du außerdem sanfter und sozialer werden, aber bestimmt nicht aggressiver.

Aggressionen und Konzentrationsprobleme kommen nachweislich von Farbstoffen, Konversierungsmitteln, Aromen und - wie letztens eine Studie zeigte - von Coca Cola.

Wie wäre es, wenn du durch deinen Hausarzt erstmal den Hormonspiegel bestimmen lassen würdest, bevor du anfängst zu glauben, dass deine hormonelle Situation irgendwie außerhalb der Normalwerte ist?

Soja enthält pflanzliche Hormone (u.a. Öströgene) die den menschl. Hormonen sehr ähnlich sind und auch dementprechend im Körper verwertet können.

Habe mal gelesen, dass Soja insbesondere sehr schädlich für Frauen ist. Frauen mit hohem Sojakonsum haben ein extrem hohes Fehlgeburt-Risiko. Vegeratier sind hier insbesondere betroffen. Einfach mal googlen =)

Aber keine Angst, wie immer ist Dosis relevant. Ab und zu Soja ist schon OK.

Was möchtest Du wissen?