Was passiert bei Lampenfieber mit dem Organismus?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

zuviel Adrenalin. Man möchte am liebsten weglaufen, und man kann nicht. Flucht vor etwas...

Wie stark sich dies bei einem Menschen ausdrückt, ist von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Manch einer hat das Gefühl, zu sterben, man zittert, schwitzt, kriegt weiche Knie, Herzrasen, man errötet, spürt den Puls bis zum Hals schlagen, hat das Gefühl, keine Luft mehr zu kriegen. Verdauungsstörungen aber auch Heulkrämpfe sind schon vorgekommen.

Oder man hat das Gefühl, dauernd auf Toilette gehen zu müssen, und fürchtet sich davor, dies nicht einfach so von der Bühne oder dem Set aus tun zu dürfen. Wie auch immer es sich ausprägt, Lampenfieber möchte niemand gerne haben.

Der Begriff kommt aus der Schauspielerwelt, daher der Name.

Der Moment in dem wir uns dieser Aufgabe stellen hat etwas mit ausgeliefert sein, mit Schutzlosigkeit, mit Selbstentblößung zu tun. Schaffen wir es, die Erwartungen der Anderen zu erfüllen, all derer, die uns plötzlich anschauen, jede Rührung verfolgen? Können wir unser Schamgefühl überwinden, unsere Nervosität verbergen, das Chaos der Emotionen in den Griff bekommen?

Manch einer möchte sich am liebsten verstecken, unsichtbar werden, ganz schnell woanders sein als dort, wo man angeschaut wird.

0

adrenalin wird ausgeschüttet und erzeugt diese symptome. gruss, pumpkin

Was möchtest Du wissen?