Was passiert bei Flucht aus Psychiatrie?

12 Antworten

Unter solchen Umstanden wird sie kein örtlicher Ausgang kriegen, sondern nur auf dem Gelände. Ab egal. Sollte sie wegrennen, wird sofort die Polizei eingeschaltet. Alle verfügbaren Kräfte in der Gegend suchen dann nach ihr und hören erst auf, wenn sie gefunden wurde. Wie intensiv nach einem dann gesucht wird, hängt von der Bedrohung für sich und andere ab. Jemand der als nicht akut gefährdet gilt,wird mit weniger Einsatz gesucht. Und unter diesem Umständen würde sie wahrscheinlich mit Hochdruck gesucht werden.

Aber normal wird alles unternommen, dass man gar nicht abhauen kann. Wenn bei jemanden die akute Gefahr besteht, dass er abhaut, gibt es Sicherheitsmaßnahmen. Dazu gehören diese typischen "Psychiatrie-Pyjamas", damit alle Leute auf sie aufmerksam werden und die Polizei rufen, oder auch eine Fußfessel, damit bei einem Versuch sofort der Alarm abgeht (die haben auch GPS). 

Also am besten kannst du ihr helfen, wenn du sie zum bleiben bewegst. Schizophrenie ist heute behandelbar. Und wenn sie es auch nur einen Fluchtversuch startet, ziehen die Ärzte Konsequenzen und sie muss länger dort bleiben. Sie kann sich erst sicher sein, dass sie gehen kann, wenn sie entlassen wurde.

In dem Moment, wo sie abhaut gibt ers den richterlichen Beschluß, und sie ist nicht mehr freiwillig in der Psychiatrie.

Die Polizei sucht erst mal bei allen bekannten Freunden und Verwandten.

Dann steht sie im Computer der Polizei als vermißt und sollte sie denen bei einer Personenkontrolle begegnen oder durch ihr Verhalten auffällig werden, wird sie wieder in die Psychiatrie gebracht.

Sollte sie sich ein Jahr draußen halten können, muß ein Richter über ihre erneute Unterbringung nach Psych KG bestimmen.
Dann könnte ein Argument sein, daß sie sich ein Jahr ohne auffällig zu werden draußen gehalten hat und der Grund der Einweisung damit nicht mehr besteht.

Alles Gute

PS: Will sie flüchten oder willst du sie überreden abzuhauen?

Unter diesen Umständen würde man so lange suchen, bis man sie gefunden hat.

Käme sie auf die Idee, diese psychiatrische Klinik zu verlassen, wird auf der Stelle per richterlichem Beschluß festgelegt, dass sie mindestens 6 Wochen dort bleiben muss. Das bedeutet: Geschlossene Psychiartrie, ist wie in einem Gefängnis.

Da bei dieser Diagnose eine Gefährdung anderer Personen und Eigengefährdung besteht, muss sie jetzt dort bleiben.

Für Deine Freundin alles Gute. lg Lilo

Was möchtest Du wissen?