Was passiert bei einer Unterschrift Fälschung?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Also bei uns ist das so, wenn man erwischt wird werden die Eltern eingeladen und der klassenlehrer und natürlich der der die unterSchrift gefälscht hat. Dort wird ein bisschen geredet und man wird gefragt wieso man das gemacht hat, wenn der klassenlehrer nett ist dann bleibt es bei einer verwarnung doch wenn er nicht so nett ist kann man einen Eintrag in der schülermappe erhalten und dieser Eintrag bleibt glaube ich 2-3 Jahre darin.

Grundsätzlich Urkundenfälschung und das ist strafbar. Aber machst du das in der Schule, zwecks einer Entschuldigung, musst du wahrscheinlich mit keinen Konsequenzen rechnen. Hab ich noch nie gehört dass da ein Lehrer was gemacht hat, aber höchstwarhscheinlich sagt er das deinen Eltern.

ich glaube, die meisten Lehrer schicken den Eltern eine Benachrichtigung oder bitten um ein Elterngespräch

Eigentlich ist das Urkundenfälschung. Entweder nGlück gehabt, oder der Ärger kommt noch. ist aber auch davon abhängig, wie alt der "Täter" ist.

Da muss nichts passieren...

Ich glaube, jeder Erwachsene hier hat so etwas in seiner Schulzeit einmal gemacht... und in den meisten Fällen hatte man ein schlechtes Gewissen, weil der Lehrer das natürlich kennt und sofort bemerkt hat...

Wer so etwas mal gemacht hat, kann ja ein "Daumen hoch" hier verteilen. Ich müsste das auch machen.

Dafür kann man einen verweis bekommen. Aber es kommt auf den lehrer an.

Ja manche Lehrer intressiert das weniger andere mehr aber mit Pech fliegst du nach Unterschirftfälschung von der Schule also Achte darauf und schau ob der Lehrer ehr locker und streng ist

Was möchtest Du wissen?