Was passiert bei einer Falschaussage im Bußgeld Zeugenfragebogen (36km/h zu schnell)

3 Antworten

ich wäre da nicht so zuversichtlich wie @fs 112 es ist. Bei 36km/h drüber (ist es agO oder innerhalb geschlossener Ortschaft?) schauen die Ermttlungsbeamte schon genauer nach wer gefahren ist. Wenn du und der Halter euch verdammt ähnlich ausseht, dann könnte es klappen, wenn nicht, dann wird mit dem Blitzerbild auch bei den Nachbarn oder bei der Einwohnermeldebehörde ein Bildabgleich gemacht.

Und dann könntest du schon Schwierigkeiten wegen Falschaussage bekommen

§153 StGB:" Wer vor Gericht ... uneidlich falsch aussagt (als Zeuge), wird mit Freiheitsstrafe ... bestraft." Sollte die Ermittlungsbehörde in Ihrem Fall Zweifel bezüglich des verantwortlichen Fahrers haben, geht die Sache vors Amtsgericht. Dort werden Sie wahrscheinlich zunächst als Zeuge aussagen und müssen dann die Wahrheit sagen, sonst tritt o.a.§ in Kraft. Nur der Beschuldigte darf lügen, dass sich die Balken biegen. Außerdem ist eine Geschwindigkeitsüberschreitung von 36 km/h kein Kavaliersdelikt mehr, wenn Sie nur mal an die vielen folgenschweren Verkehrsunfälle und Toten und Verletzten denken. Wer trotzdem so viel zu schnell fährt, soll auch den Kopf dafür hinhalten und von Glück sprechen, dass nicht mehr als nur Bußgeld die Folge ist.

der erste Abschnitt deiner Antwort ist super, der zweite ist wieder einmal nur von der Moralkeule geprägt, leider!!

ich hätte dir sonst einen DH gegeben, aber so natürlich nicht.

0
@ginatilan

Mir gehts nicht um den sog. DH, sondern um Tatsachen. Und die können in solchen Fällen wohl nicht geleugnet werden!

0

das ist nicht verboten. Der Betreffende muss sich allerdings selbst auf dem Anhörungs- oder Zeugenbefragungsbogen eintragen und die Behörde muss es euch auch abkaufen^^

Bei Falschaussage welche Strafe?

Ein Kumpel hat vor kurzem eine Falschaussage begangen weil er einen anderen Kumpel nicht belasten wollte, dann wurde ihm mit ''Ordnungsgeld'' (oder so ähnlich an den genauen Laut kann er sich nicht erinnern) gedroht, was hat er nun für eine Strafe zu befürchten? Seine Falschaussage beruhte sich darauf das er jemanden angeblich nicht kennt obwohl er ihn kannte, kann das Gericht überhaupt nachweisen ob es so ist? In der Straftat ging es jediglich um eine Sachbeschädigung im wert von (geschätzt 600Euro)

...zur Frage

Ist man im Vollrausch Schuldunfähig?

Ich hab grad gelesen, dass man wenn man z.b betrunken ist bzw. harte Drogen nimmt unzurechnungsfähig ist und man nicht bestraft werden kann für eine Straftat, das würde ja z.b bedeuten ich könnte mir paar Drogen reinziehen, jemanden ermorden und nichts passiert? Kann ich mir irgendwie nicht vorstellen, bei Wikipedia steht unter "Vollrausch" auch dass man dann keine Schuld hat.

...zur Frage

Was passiert wenn man mit einer mofa prüfbescheinigung zu schnell fährt und erwischt wird?

...zur Frage

Angezeigt wegen fahrerflucht?

Kann jemand angezeigt werden wegen fahrerflucht obwohl z.b der andere fahrer schuld an dem Unfall wahr ?

...zur Frage

Nichtantritt

Was passiert, wenn man den Termin zu einem Haftantritt nicht wahr nimmt?

...zur Frage

Frage an freiwillige Feuerwehrmänner/Frauen. Wie kommt man so schnell zur Wache?

Hallo,

mich würde mal interessieren, wie es den freiwilligen Feuerwehrleuten gelingt so schnell zur Wache zu kommen. Hat das der private PKW auch ein Blaulicht auf dem Dach? Oder besitzt man Sonderrechte? Was passiert, wenn man geblitzt wird? Alles solche Fragen.

Danke für eine Antwort, Tim

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?