Was passiert bei einer Beratungsstelle fürs ritzen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ihr bekommt wahrscheinlich einen Fragebogen und dort müsst ihr normalerweise Daten angeben wie Alter, Hobbies, Haustiere, Geschwister usw. angeben. Und dann wird ein ganz normales Gespräch geführt und nach Problemen (die das Ritzen auslösen) gefragt auf die Probleme eingegangen. Wie oft ihr da hingehen müsst bzw. welche weiteren Schritte folgen, bekommt ihr dort gesagt. Die sind ganz ganz nett und ihr könnt dort auch fragen. Ruf dort doch einfach mal an.

muss man da den fragebgen ausfüllen? weil ihre Eltern dürfen davn nichts mitbekomme, und wir sind ja auch nur zur Beratung da nicht zur therapie

0
@Rina134

Andere Frage: Warum sollen ihre Eltern nichts mitbekommen? Die Familie sollte dahinter stehen und unterstützen, dass das Ritzen aufhört - außer die Familie ist das Problem, dann muss erst recht mit dem Thema offen umgegangen werden.

In der Beratung, wird auf die Probleme insofern eingegangen, dass nachgefragt wird woher die Probleme kommen. Es werden Tipps gegeben und weitere Therapien angesprochen/empfohlen.

Soweit ich weiß muss sie dort nicht ihren Namen oder Adresse angeben, aber damit man ihr helfen kann, wäre es von Vorteil.

Man muss die Therapie wollen, sonst bringt das nichts und man braucht jede Hilfe, die man bekommen kann.

Wenn die Familie das Problem ist, wir wahrscheinlich weiter geforscht und wenn es mit Körperverletzung oder mit anderen Misshandlungen in Verbindung steht, muss auch dringend etwas dagegen unternommen werden.

0

Ihr habt für eure Freundin einen Termin gemacht??? Habt ihr sie zumindest vorher mal gefragt ob sie das will?!

Ja klar, wir haben zusammen mit dem Lehrer darüber gesprochen und sie will sich auch helfen lassen, allerdings ohne das ihre Eltern davon mitbekommen da diese ziemlich streng sind, also gehen wir erst mal nur zur Beratung dahin und dann gucken wir weiter:)

0
@Rina134

Dann ist ja gut... Weil alles andere wäre eher Kontraproduktiv. Bei solchen Beratungsstellen ist es ähnlich wie beim normalen Psychologen, also da wird tatsächlich sehr viel geredet (unter Schweigepflicht).

0

Reden, reden, reden.

Meine Freundin ist in Psychotherapie und ich finde das Ganze hilft nicht wirklich... sie geht da jetzt schon ewig hin und ihre Eltern auch, aber denen gehts trotzdem schlecht

Was möchtest Du wissen?