Was passiert bei einem Termin zur Unterzeichnung eines Ausbildungsvertrages?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Kleidung richtet sich nach dem Geschäft. Wenn es z. B. Bekleidung verkauft, dann muss man sich modisch anziehen. Geht es um einen Supermarkt, dann reichen aus saubere Jeans und Hemd.

Wenn man zur Unterschrift gebeten wird, dann hat man gewonnen. Die brauchen nichts mehr um dich auszuwählen. Du bist ausgewählt. Aber ich würde trotzdem alles unternehmen um einen guten Eindruck zu hinterlassen. Sonst überlegen sie es sich noch einmal anders.

Man kleidet sich wie beim Vorstellungsgespräch und es werden Formalitäten besprochen wie:

  • Berufschule wann und wo
  • benötigte Arbeitspapiere
  • Arbeitsbeginn, Tag und Zeit
  • evtl. Dresscode oder Arbeitskleidung
  • HInweise auf Unfallverhütungsvorschriften

Also als ich meinen Ausbildungsbetrieb unterschrieben hab, war ich wie beim Vorstellungsgespräch gekleidet...
Naja ich denke mal, das Hemd und Jens reichen ^^

Was möchtest Du wissen?