Was passiert bei einem Luftzerleger (beim Lindeverfahren) mit den anderen Gasen die in der Luft enthalten sind?

1 Antwort

 Luftverdichter saugt Luft über einen Filter an und komprimiert sie. Anschließend wird die Luft auf <20 °Cabgekühlt. Feuchtigkeit und in der Luft enthaltene Verunreinigungen wie Kohlendioxid und Kohlenwasserstoffe werden in nachgeschalteten Adsorbern abgeschieden.

In der Coldbox wird eine weitere Abkühlung der Prozessluft erreicht. Die kalten Produktgase aus der Destillationskolonne geben hier ihre Kälte an die Prozessluft ab. Während sie sich dabei annähernd aufUmgebungstemperatur aufwärmen, wird die Prozessluft fast auf Verflüssigungstemperatur abgekühlt.

Die Prozessluft strömt dann in die Mitteldruckkolonne. Dort erfolgt die Zerlegung der Luft in Stickstoff und einesauerstoffreiche Flüssigkeit. Aufsteigender, gasförmiger Stickstoff wird am Kopf der Kolonne verflüssigt. Die dabei freiwerdende Kondensationswärme wird genutzt, um im Gegenzug den flüssigen Sauerstoff zu verdampfen, der sich am Boden der Niederdruckkolonne ansammelt.

Am Kopf der unteren Kolonne kann sowohl gasförmiger als auch verflüssigter Stickstoff als hochreines Produkt abgezogen werden. Diese werden entweder direkt via Pipeline zum Kunden weitergeleitet oder in Tanks zwischengelagert.

Ein Teil des flüssigen Stickstoffs wird als Waschflüssigkeit in der Niederdruckkolonne verwendet. In dieser wird die sauerstoffreiche Flüssigkeit aus der unteren Kolonne in flüssigen bzw. gasförmigen Sauerstoff und gasförmigen Stickstoff aufgetrennt.

Zur Kälteerzeugung werden Turbinen eingesetzt, in denen das Gas entspannt = abgekühlt wird. Ist die Durchflussmenge groß genug, werden die Turbinen mit einem Kompressor oder einem elektrischen Generator gekoppelt. Dadurch kann die freiwerdende Energie des sich entspannenden Gases teilweise zurückgewonnen werden.

Zur Gewinnung von Argon wird aus der Niederdruckkolonne ein Sauerstoff-Argon-Gemisch entnommen. In einem separaten Verfahren wird der enthaltene Sauerstoff und Stickstoff abgeschieden und hochreines Argon als Endprodukt erhalten.

Auch für die Gewinnung der Edelgase Xenon, Krypton, Helium und Neon werden separate Destillationskolonnen benötigt. Xenon und Krypton werden durch eine weitere Destillation des gewonnenen flüssigen Sauerstoffs erhalten. Helium und Neon werden über die Destillation der abgelassenen unkondensierbaren Gase gewonnen.

Nicht alle Gase werden in einem Luftzerleger benötigt, d.h. das diese Gase einfach wieder in die Luft abgeblasen werden, das ist weder schädlich noch gesundheitsgefärdend, da ja nur natürliche Inhaltsstoffe.

oh...Sehr ausführliche Antwort Vielen Dank :-)

0

Sind folgende CO2 Werte in der Atemluft gefährlich?

a) 30 ppm....b) 50 ppm....c) 100ppm...d) 300 ppm\\\\\\\\ Welche der Werte können ernsthafte körperliche Schäden hervorrufen? Danke für Antworten!

...zur Frage

Mit welchen Versuchen/Experimenten kann man Stickstoff in der Luft nachweisen?

Hallo zusammen,
Wollte euch fragen wie man Stickstoff in der Luft einfach nachweisen kann mithilfe eines Experiments, möchte einwenig was für die Schule tuen, hoffe ihr könnt helfen :)

...zur Frage

Helium Fragen. Kann sie jemand Antworten?

Ja Hallo! Ich komm mal gleich zum Punkt: Helium. Ich bin ein ziemlicher Freak/Geek/Nerd und diese paar Fragen haben mich schon einige Weile belästigt:

  1. Warum ist Helium leichter als Luft? Was ist das Geheimnis dieses Gases?
  2. Ist Helium...einfach nur Helium? Oder besteht es aus etwas? Z.b: Verschiedenen Stoffen?
  3. Wie wird Helium gewonnen? Ich meine...irgendwo muss es doch herkommen!
  4. Würde eigentlich eine aluminiumkugel mit Helium drin abheben?

Das ist alles, wäre nett wenn ihr meine Wissenslust befriedigen könntet! ^-^

...zur Frage

Feste Luft?

Kann es feste Luft geben? Ich habe herausgefunden das Sauerstoff bei -219°C, Stickstoff bei -218°C und Argon bei ca. -190°C fest wird. Außerdem habe ich herausgefunden, dass Sauerstoff zu blauen Kristallen erstarrt. Ist das bei den anderen Gasen auch so. Und wenn es so ist, ist es dann noch eine feste Verbindung, also Luft, oder sind es einzelne Feststoffe? Vielen Dank schon einmal im Voraus

...zur Frage

Stöchiometrie - Luft?

Hallo

Wie kann man folgende Aufgabe lösen:

Luft besteht aus zu ca. 78% stickstoff, 21% aus Sauerstoff und 1% Argon. Welche Dichte hat Luft, wenn der Druck auf die Hälfte der Normalbedingung sinkt (in ca.5500m Höhe)?

Besten Dank im Voraus für eine ausführliche Antwort. Lg

...zur Frage

Was kann der Mensch eigentlich alles atmen?

Also die Luft besteht ja zu 78% aus Stickstoff und zu 21% aus Sauerstoff. Allerdings meine ich gehört zu haben, dass die Luft je nach Höhe eine andere Zusammensetzung und sich auch der Luftdruck verändert...

Daher meine Frage: Nehmen wir mal an, wir würden auf einem Planeten landen, mit 50% Stickstoff und 50% Sauerstoff oder 90% Stickstoff und 10 % Sauerstoff... Könnten wir das auch atmen? Wie siehts mit anderen Gasen aus, wäre es ein Problem für unsere Gesundheit, wenn wir in unserer Atmosphäre z.B: 3% Helium, Kohlenstoffdioxid oder Methan hätten? (Vernachlässigen wir mal die Langzeitfolgen für das Klima durch Treibhauseffekte...) Wie flexibel ist der menschliche Körper? Welche Gemische vertragen wir? Oder kommt es mehr auf den Luftdruck als auf die genaue Zusammensetzung der Atmosphäre an? Warum können Menschen nicht z.B. auch auf dem Mars atmen oder auf anderen Planeten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?