Was passiert bei einem kalten Raucherentzug im Körper-Geist-Organismus?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich habe folgendes Zitat gefunden:
"Wenn man aufhört Zigaretten oder andere Tabakprodukte zu konsumieren, dann macht den Betroffenen im Wesentlichen der Nikotinentzug zu schaffen. Um zu verstehen was passiert wenn man mit rauchen aufhört, muss man verstehen was beim Rauchen im Körper passiert, vor allem wie das Nikotin wirkt. Wenn man Nikotin konsumiert, dann schlägt das Herz schneller und der Blutdruck steigt. Man fühlt sich fit und munter. Wenn das Nikotin abgebaut wird entsteht Nikotinsäure, die die Wahrnehmungs- und Bewegungsfähigkeit verbessert. Fehlt das Nikotin entstehen auch nicht mehr diese wahrnehmbaren Effekte. Da viele Raucher in bestimmten Situationen rauchen (meist Stresssituationen) wo diese Effekte erwünscht waren und diese nun fehlen, reagieren die Entzugspersonen oft launisch und aggressiv und haben Konzentrationsschwierigkeiten. Da diese Phase oft bis zu vier Wochen dauern kann, ist großer Wille von Nöten um dies zu überwinden. Insofern ist es durchaus eine Kopfsache."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?