Was passiert bei der Evangelists in oder katholischen Kirche wenn man sich nicht an die zehn Gebote hält?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Bei der katholischen Kirche muss man meines Wissens zur Beichte gehen. Bei den Protestanten gibt es so etwas nicht, aber zum Pfarrer/Pastor gehen und "gestehen" kann man natürlich trotzdem und viele tun das auch. Allgemein kommt es darauf an, was konkret mit "sich nicht an die Gebote halten" gemeint ist. Es ist natürlich etwas anderes, ob dir eine kleine (Not-)lüge rausgerutscht ist, oder ob du einen Menschen ermordet oder eine Götze angebetet hast. Es gilt aber immer: Deine Sünden dir selbst eingestehen und dann bei Gott um Vergebung bitten, ob nun im Beichtstuhl, beim Pfarrer oder allein in deinem Zimmer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hei, Fashiongirl, klar wissen Google und Co. das, ich sag´s trotzdem: Die Christen vertrauen auf einen gütigen und verzeihenden Gott, der ja selber weiß, wie "schwach" er die Menschen geschaffen hat. Katholiken haben die Ohrenbeichte, bei der sie vor einem Priester ihre Sünden bekennen und dadurch "erlöst" werden; Voraussetzung allerdings sind echte Reue, ggf. Wiedergutmachung und das Versprechen, diese Sünden nicht zu wiederholen. Beichte kennen evangelische Christen auch, aber eher in der Form des allgemeinen Bekenntnisses. Die 10 Gebote sind sozusagen der "Idealfall", von dem alle wissen, dass er uneinhaltbar ist für Menschen ~~ du kannst Kindern hundertmal sagen, dass sie nicht naschen dürfen, aber wenn der Puddingtopf so vor ihnen steht ... Oder so. Grüße!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie bei allen anderen Sündern in der Welt passiert in der Kirche eigentlich nichts. Sie ist schließlich nicht das Tribunal um den Bruch von Gottes Geboten zu ahnden. Anders sieht es aus, wenn der Verstoß gegen Gebote gleichzeitig ein Verstoß gegen weltliche Gesetze ist. Die aber werden von weltlichen Richtern geahndet und nicht von der Kirche.

Ob und wie Gott den Bruch seiner Gebote bestraft, bleibt dagegen allein seinem Urteil beim Eintritt in das Jenseits vorbehalten. Doch Christen haben dabei einen Fürsprecher bei Gott. Er heißt Jesus Christus und ist ein hervorragender "Strafverteidiger" für reuige Sünder.

Du solltest einfach seine Geschichte im Neuen Testament der Bibel lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

als katholischer Christ solltest du deine Sünde dem Prister beichten, um Absolution zu erhalten.

als evangelischer Christ beichtet man nicht beim Pfarrer (außer man hat das Bedürfnis dazu)

"Passieren" wird aber nichts.

Die Gebote sind Richtlinien, an die man sich halten sollte, damit es einem gut geht.

Auf einer Serpentinenstraße gibt es diese weißen Linien. Es ist auch gut, sich daran zu halten....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da erhebt zunächst einmal die Gegenfrage, inwieweit die 10 Gebote noch gültig sind oder ob sie nicht durch die 2 neuen Gebote in Matthäus 22:36-40 abgelöst wurden. Falls nicht, dann müsste die Zielgruppe ja auch noch den Sabbat halten, usw. Du siehst, die eigentliche Frage gehört zunächst einmal hinterfragt, bin gespannt, was Dein Lehrer darauf antwortet und ob er eine biblische Beweisführung antreten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Äähhhm... Protestanten ist eine rassischte Verwendung für Evangelisten.

Die Katholiken glaube sie kämen in ein Fegefeuer wo sie ihre Sünden abschmoren. Evangelisten glauben nicht an soetwas, sie entschuldigen sich bei Gott indem sie beten oder in die Kirche gehen und sich vom Pastor segnen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von me2312la
17.11.2015, 17:11

rassistisch? das ist mir neu

1
Kommentar von Flo834
17.11.2015, 17:31

Protestanten ist einfach nur eine Bezeichnung für Menschen, die evangelisch sind, einfach um nicht immer konkret "Lutheraner" oder "Calvinist" sagen zu müssen

1

es entstehen viele Probleme, Kriege, Ungerechtigkeit, Krankheiten. Also ganz normal, so wie es überall auf der Welt eben aussieht. Wenn sich die Menschan an die Gebote halten würden, gäbe es keine Probleme.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meatwad
17.11.2015, 19:52

Faktisch falsch. Vielmehr ist das Einhalten religiöser Gebote/Lehren für einen Großteil der Probleme, Kriege, Ungerechtigkeiten und Krankheiten verantwortlich

0

Katholiken glauben sie kämen in die Hölle, wenn sie schlechte Menschen waren.

Protestanten glauben sie kämen immer in den Himmel, weil sie davon ausgehen, dass bloß Gott und Glaube nötig ist.

Gaaaaaanz kurz und knapp gesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chemikant2
17.11.2015, 17:02

hast keine Ahnung

0
Kommentar von Eselspur
17.11.2015, 18:00

ich kenne viele Katholiken. keiner von ihnen glaubt, in die Hölle zu kommen

0
Kommentar von Viktor1
17.11.2015, 21:29
Gaaaaaanz kurz und knapp gesagt.

aber leider auch falsch.

2
Kommentar von Kanatar
18.11.2015, 07:53

dass es nicht erklärt werden kann bezog sich natürlich nicht bloß auf die Katholiken sondern auch auf die Protestanten klar brauchst du das nicht. ist nur leider so konsistent wie die Behauptung ich sei ein Baum. behaupten kann ich das. Ob es sinn macht ist eine andere Frage. immerhin gibt es einige "belege" dafür und um sich Katholik zu nennen sollte man doch den Grundkanon der katholischen Lehre annehmen. Dazu gehört besonders der "Zorn Gottes". Oder wie werden die Ereignisse um Ägypten, Sodom und Gomorrha oder die große Flut gedeutet? Da die katholische Kirche nunmal an die Hölle glaubt und u.a. die evangelische Kirche die von dir genannten Grundsätze Sola Gratia und Solus Christus annimmt verstehe ich nicht was daran falsch sein soll

0

Du kommst in die Hööle, musst aber weiterhin Kirchensteuer bezahlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der Realität: NICHTS.

Laut diesen komischen Büchern aber, die von alten Männern geschrieben wurden, kommst du in die Hölle wenn du nicht vorher Buße tust.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von me2312la
17.11.2015, 17:01

so etwas wie buße oder beichte gibt es allerdings nur bei den katholiken

1
Kommentar von helmutwk
18.11.2015, 22:59

Laut diesen komischen Büchern aber, die von alten Männern geschrieben wurden

Komisch sind die Bücher aber nur für die, die noch nie was mit Gott erlebt haben ...

Und waren die Schreiber wirklich alle alt? Da waren doch sicher auch junge Leute drunter.

0

Was möchtest Du wissen?