Was passiert bei Aussage gegen Aussage?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du bist hier nicht bei Gericht, der Abteilungsleiter mag sich zwar ein Urteil bilden - ob es Gerecht ist oder nicht kann hier keiner vorhersehen. Das hängt von Menschen ab.

Man kriegt als Ausbilder schon mehr mit als man als Azubi meint. Man kriegt (natürlich je Umständen) auch gut mit welche Azubis sich unter einander vertragen und welche nicht.

Jenachdem welche Vorgeschichten es schon gab wird das wohl nach dem Gespräch im Sande verlaufen.

Bei den bisherigen Infos würde ich allen beteiligen Azubis mit dem Dududu Finger kommen. So ein Mist ist kindisch und bringt das Arbeitsklima unnötig in Verruf.

An der Stelle sei gesagt, das ich aber ehrlich gesagt nicht weiß wie ich mit meinen Azubis umgehen würde wenn sich dermaßen Gruppenbildung ergibt welche sich gezielt gegen einzelne richtet.

Bisher waren meine Azubis bisher alle (gottseidank) sehr umgänglich und kollegial. Spätestens nach kurzen, eindringlichen Gesprächen war ein respektvolelr Umgang (auch wenn man sich nicht leiden konnte) drin...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

anwalt einschalten, polizei anzeige erstatten wegen verleumdung/ rufschädigung und dem anwalt sagen er soll den lügnern eine unterlassung erteilen. das reicht meistens schon.

den weg zum abteilungsleiter solltest du selbständig suchen und ihm erklären wie die situation sich wirklich verhält und was da seit zwei jahren gegen dich abläuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MagicalMonday
24.08.2016, 21:35

Genau genommen hat er nicht gesagt, dass es nicht tatsächlich so war.

1

ich bitte um weitere Hilfe.Was kann ich in einem Gespräch mit dem Abteilungsleiter zb angeben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?