Was passiert (chemisch gesehen) wenn man einen gummiluftballon aufbläst?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Die Außenhaut des Ballons besteht aus Elastomeren. Das sind verkneulte Polymere, die du dir wie gekräuselte Löckchen vorstellen kannst. Man kann an ihnen ziehen und macht sie dadurch erstmal länger. Lässt man los, schnellen sie in ihre Ursprüngliche Form zurück. 

Chemisch gesehen passiert da also nichts, da Chemie die Reaktion von Valenzelektronen der Elemente voraussetzt. Es ist deshalb eher ein physikalischer Vorgang.

Hab dir 2 Bilder dazugepackt. Ein Schema und eine Detailansicht eines Elastomers. Bei der Detailansicht siehst du 3 Polymerketten, die über Wasserstoffbrückenbindungen leicht zusammengehalten werden.

 - (Schule, Chemie, luftballon)  - (Schule, Chemie, luftballon)

Chemisch nichts - physikalisch z. B. verändert sich der Druck in Inneren des Ballons.

Ich bin kein Chemikant oder ähnliches.

Aber die chemischen Bindungen "im" Ballon bleiben doch gleich, oder ?

Man pustet ja nur Luft rein -> was mehr Druck bedeutet "im" Ballon

AltsheimTV 29.06.2017, 11:51

Ja klar, aber die chemischen bindungen müssten doch irgendwie ausgedehnt werden oder iwas muss da ja passieren

0

Chemisch gesehen passiert da nichts.

Nichts.

Was möchtest Du wissen?