Was paaiert im Gehirn wenn wir Musik hören?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Musik berührt uns an Stellen, an denen uns nichts anderes berührt.

Unser Gehirn ist sehr komplex. Je nach Reiz werden unterschiedliche Areale angesprochen. Bei Musik ist es ein eigener Bereich, genau wie beim Küssen oder beim Riechen. Der "musikalische" Bereich unseres Gehirns hängt übrigens auch stark mit dem "sprachlichen" Bereich zusammen. Wir haben ja auch eine Sprechmelodie, Rhythmus, etc. (siehe Prosodie)

Auf jeden Fall werden wir von bestimmter Musik berührt und es werden Hormone ausgeschüttet. (Ich denke das passiert im limbischen System) Deswegen werden wir auch fröhlich, melancholisch, nostalgisch bei manchen Stücken. Wenn ich z.B. ein sehr melodiöses und impulsives spanisches Gitarrenlied höre, merke ich direkt, wie eine Welle des Glücks über mich einbricht.

Ob Musik für uns schief klingt oder nicht hängt oft mit unserem Kulturkreis zusammen. Wir haben hier das abendländische Tonsystem, in dem Dur und Moll, vorherrschend sind. Von klein auf gewöhnen wir uns an die Melodien, die Tonleiter, die Rhythmen, etc.

Wenn wir dann allerdings ein asiatisches Lied hören würden, welches ganz anderen Regeln der Musik unterworfen ist, klingt es für uns schief und vielleicht sogar falsch, weil wir es nicht gewohnt sind.

Was möchtest Du wissen?