Was nutzen Betrügern Kontodaten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt den Lastschriftbetrug.

Lastschrift ist eine häufig eingsetzte Zahlungsmethode, benutzt die Telekom um z.b. die monatliche anfallen TElefongebüren autoamtisch abzubuchen. Wird auch von vielen Fitnesstudios benutzt etc.

Wird auch von eineigen Betrügern oder betrügerishen Firmen benutzt.

ABER jede Lastschrift kannst du innnerhalb von 6 Wochen zurückbuchen. Das Problem hat die Bank oder der BEtrüger und nicht du. Deswegen regelmässig die Kontoauszüge kontrollieren.

Eine Bankverbindung an sich ist noch kein Geheimnis, steht auf jeder Rechnugn von Firmen drauf. Daneben gibt es auch viele DAtensätze im Umlauf mit Namen und Kontoverbindung. Wenn eine Firma pleite geht hat der Inahber noch schnell die Kundenkartei geklauft oder wurde beim Hackerangriff gestohlen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er lässt einfach etwas von deinem Konto abbuchen, löst danach das Konto auf damit es nicht zurückgebucht wird.
Deswegen gibt es inzwischen paypal und andere versicherungen damit sowas nicht passiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
FuerstVerres 09.05.2016, 18:13

Wie kann er denn das Konto auflösen? 

0
Otakujeannedark 11.05.2016, 15:54

Nicht dein Konto das Konto auf das er das Geld überwiesen hat. Wenn das nicht mehr existiert kann man es nicht mehr Rückbuchen lassen.

0
disco1990 15.05.2016, 22:27
@Otakujeannedark

So ein Unsinn, wenn du eine Lastschrift zurückbuchen willst innerhalb von 6 Wochen, dann liegt das problem bie der BAnk und nicht bei dir.

Dazu müsste es einen Kontoeröffnungsbetrug geben, der geschädigte wäre da auch die Bank.

0

Was möchtest Du wissen?