Was nun , ich habe ein Zwangsvollstreckungsverfahren von der Gemeinde erhalten?

3 Antworten

Wenn Du nicht zahlst, wird der Betrag immer höher. Zudem steht dann bald der Gerichtsvollzieher vor der Tür und Du darfst die Vermögensauskunft geben. Wenn es was zu pfänden gibt, wird das auch passieren.

Es kann auch die Erzwingungshaft angeordet werden .

Kann nur angeordnet werden, wenn Du Dich der Zahlung verweigerst. Zahlst Du z.B. monatlich einen Abschlag auf die Außenstände, so kann Dir im Grunde genommen nichts passieren.

Kleiner Tipp am Rande - zahle zukünftig einfach monatlich die fälligen 17,50 Euro, dann "tut es nicht so weh".

Das mit der Haft kannst du vergessen. Die Erzwingungshaft gibt es nur für Leute, die sich weigern, im Rahmen des Vollstreckungsverfahrens die nach einer vergeblichen Vollstreckung geforderte Vermögensauskunft zu geben. Die Rundfunkanstalten haben aber gegenüber den Vollstreckungsorganen (in deinem Fall ist das die Gemeindekasse) ausdrücklich auf die Erzwingungshaft verzichtet.

Biete dem Beitragsservice Ratenzahlung an, dann lässt er mit sich reden und verzichtet erst einmal auf die Vollstreckung. Du musst dann allerdings deine Raten auch wirklich zahlen und daneben die laufenden Rundfunkbeiträge. Sonst bringt das nur einen momentanen Aufschub.

Wenn du wirklich kein Geld hast, hast du vielleicht Anspruch auf eine staatliche Sozialleistung wie ALG II. Sobald du die beziehst hast du auch Anspruch auf eine Befreiung von der Beitragspflicht. Sonst fällt mir nur noch ein, dass du zur Schuldnerberatung gehen könntest.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Warum wird die Rundfunkbeitrag unabhängig vom Einkommen erhoben?

Hallo zusammen,

hier eine Frage zu einem kontroversen Thema.

Beim Rundfunkbeitrag muss bekanntlich jeder Haushalt den gleichen Beitrag zahlen. Ausgenommen sind Haushalte von Studenten, oder Azubis, die Bafög erhalten, sowie Hartz IV-Empfänger. Doch warum werden Menschen, die arbeiten, aber nur über ein geringes Einkommen verfügen, und deshalb keine Einkommenssteuer zahlen, genauso zur Kasse gebeten, wie Menschen, die sehr vermögend sind? Bei der Einkommenssteuer wird ein progressives Modell angewendet. Ich weiß, dass Einkommensteuer und Rundfunkbeitrag zwei unterschiedliche paar Schuhe sind, aber warum orientiert sich der Rundfunkbeitrag nicht an den Steuersatz? Gibt es dafür eine Erklärung?

Besten Dank schonmal!

...zur Frage

Rundfunkbeitrag Monatlich Zahlen?

Hallo habe mal eine frage ... :)

Also seit dem 16.Feb. habe ich mich Umgemeldet habe seit dem 52,50 Bezahlt . Dann war ich kurze Zeit unter dem Hartz4 Satz und habe eine Befreiung erhalten für 2 Monate 06.2017-07.217 jetzt möchte man von mir 70 Euro irgend wie Fehlt der Mai sagte man mir.

Kurz gefragt muss ich denn kompletten Februar Zahlen ? (Wohne ja erst seit dem 16.2.2017 hier ,warum berechnet man denn ganzen Monat)

kann ich Monatlich Zahlen ,oder bin ich dazu Verpflichet 3 Monate in vorraus zu Zahlen ? (kann ja sein das ich Ausziehen oder Arbeitslos werde)

Man sagte mir das es so im Staatsvertag zwischen GEZ und Deutschland Schriftlich festgehalten wurde das man Zahlen MUSS und das man 3 Monate zahlen MUSS.

So viel ich weiß war GEZ Staatlich und die haben sich dann Selbständig gemacht , also es ist eigentlich eine Firma . Selbst Merkel sagte mal : Man darf nicht dazu gezwungen werden etwas zu Zahlen was man garnicht haben möchte ! Sie Sprach über denn Rundfunkbeitrag (ZDF Show)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?