Was nützt es einem wenn man Bücher liest?

14 Antworten

vermutlich hast du noch nie die frage gestellt, was es dir nützt fernzusehen. Lesen macht spaß Filme geben nur wieder, was sich die erfinder der geschichte und der regisseur gedacht haben. Der Wookie von george lucas im krieg der sterne sieht so aus, wie lucas sich das ausgedacht hat. Wenn du die geschichte nur gelesen hättest, würdest du ihn dir vielleicht ganz anders vorstellen, vielleicht könnte er bei dir sprechen und nicht nur komische laute ausstoßen. Sofern die Bücher sich an die neue rechtschreibung halten, lernst du die beim lesen so nebenbei. versuchs mal!

Nur so als Zwischeninfos: Wookis können sprechen! Nur weil du ihre Sprache nicht verstehst, heißt es nicht, dass sie keine haben.

0

ich selbst lese sehr viel und habe so nie einen rechtschreibfehler in arbeiten. das hilft dir, deine inhaltliche note auszugleichen. man drückt sich auf jeden fall gebildeter aus, was auchgut ankommt, da es nicht sehr "attraktiv" ist, wenn jemand sich nicht klar ausdrücken kann. in der schule hilfst es auf jeden fall bei deutscharbeiten. aber auch sehr gut bei einem vorstellungsgespräch. es macht schließlich eindruck, wenn man sich gut und verständlich ausdrückt. man sollte allerdings nicht den spaß und die entspannung vergessen. außerdem lernt man ja was, da in vielen büchern viel geschichtliches oder allgemeines wissen enthalten ist. das speichert man dann automaisch im unterbewusstsein.

Man kann mit lesen seine Rechtschreibund und seine Ausdrucksweise enorm verbessern und sich außerdem einen größeren Wortschatz aneignen. Hinzu kommt, das sich aus Büchern eine Menge lernen lässt.

Was möchtest Du wissen?