Was nehmt ihr gegen einen grippalen Infekt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Vitamin C, gibt es in der Apotheke pur als Pulver. Davon täglich 3 mal einen Teelöffel, aufgelöst in Grapefruitsaft. 

Dazu gibt es noch Kamillentee und Erkältungstee.

Und wenn es ganz arg ist, eine Aspirin.

Am besten Du legst Dich ins Bett und hälst Ruhe. Der Körper kann sich in Ruhe am besten gegen diesen Infekt wehren. Jede unnötige körperliche Anstrengung würde ich vermeiden. Als unterstützende Massnahme - bei hohem Fieber Paracetamol, heissen Zitronensaft, Lindenblütentee.

LA

Ich würde zu Medikamenten auf jeden Fall zu Tee und hühnerbrühe raten. Mag nur placebo aber es gibt einem auf jeden Fall wieder die Energie, etwas zu unternehmen ;)
PS. Keine gekaufte, nur selbst gemachte hühnerbrühe hilft ^^

dann hatte oma mit ihrer "Grippe Medizin" doch recht, aber danke für den link^^

0

Eine Grippe kann sehr sehr schlimm enden, das solltest du wissen.

Also ab zum Arzt, notfalls vorher anrufen und einen Termin machen, um die langen Wartezeiten zu umgehen.

Als Erste Hilfe kannst du Tee, Salbeibonbons und Honig nehmen, dazu natürlich ganz viele Vitamine.

dein apotheker berät dich gern. worauf der eine schwört, hilft bei dem anderen garnicht. ich kann mit bei einem grippalen infekt mit schlaf sehr gut helfen.

Ich hab das auch allerdings war ich beim arzt hab antibiothikum bekommen

kein freiverkäufliches mittel kommt dagegen nur ansatzweise an. die erreger befinden sich viel zu tief unter der haut. geh zum arzt und hol dir ein breitbandantibiotikum. wahrscheinlich hast du eine seitenstrangangina und dann gnade dir gott, ich weiß wovon ich sprech.

Bei grippalen Infekten nützen Anbiotika nix. Hierbei handelt es sich um einen viralen Erreger. 

Legt sich eine bakterille Infektion drauf machen Antibiotika Sinn, davor aber sollte man zurückhaltend sein und sowas nie prophylaktisch einnehmen. 

1
@user8787

Ihr habt beide Recht. Natürlich wirken Antibiotika nicht bei viralen Infekten.

Aber eine eitrige Angina, auch eine Seitenstrangangina, ist eine bakterielle Infektion. Dagegen sollte man auf jeden Fall Antibiotika nehmen, denn eine Streptokokkenangina kann unbehandelt erhebliche Folgen haben, bis hin zur Herzinnenhautentzündung mit späteren Herzklappenfehlern.

1
@Pangaea

bei mir hat das amoxicillin gott sei dank gut angeschlagen. endlich kann ich wieder trinken soviel ich will. lieg aber immer noch flach.

0

Was möchtest Du wissen?