Was nehme ich zu einem Vorstellungsgespräch für einen Nebenjob mit?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Nichts...zur Not einen Zettel und Stift um die Notizen zu nmachen wenn du dir es nicht merken kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xAlphaWolfx
21.01.2016, 09:20

Danke. Aber es ist okay wenn ich mir alles merken kann und einfach so hingeh oder?

0
Kommentar von xAlphaWolfx
21.01.2016, 12:15

Ich weiß zwar nicht ob mal ein Vorstellungsgespräch und einen Arzttermin vergleichen kann aber danke

0

Da du nicht aufgefordert wurdest, irgendetwas mitzunehmen, brauchst du das auch nicht zu tun. Wenn die andererseits dann noch irgendetwas von dir haben wollen, kannst du das ja jederzeit zeitnah nachreichen.

Sollten die dich gleich beschäftigen wollen, würde deine Sozialversicherungsnummer hilfreich sein... Aber auch die kannst du jederzeit nachreichen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xAlphaWolfx
21.01.2016, 09:27

okay alles klar :) danke

0

nimm Deine komplette Bewerbung nochmal mit, damit Du nochmal reingucken kannst falls erforderlich. Ansonsten Block und Stift. Fertig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise sollte der Lebeslauf reichen, damit sie wissen mit wem sie es zu tun haben. Aber am besten fragst du nach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von xAlphaWolfx
21.01.2016, 09:22

Ist das nicht eher negativ für den ersten Eindruck wenn ich da jz anrufe? Ich hab mit dem Mann mit dem das Gespräch stattfinden wird, persönlich geredet...

0

Hei,

mitnehmen in dem Sinne würde ich nichts. Ich würde mich etwas vorbereiten, also die Rahmendaten zu dem Unternehmen lernen, deinen Lebenslauf einprägen. Block und Stift finde ich gut, zeugt von Interesse, sich Dinge zu notieren.

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?