Was nehme ich für einen persönlichen Gegenstnd mit zum Vorstellungsgespräch?

2 Antworten

Wenn Du ein handwerklich geschickter Mensch bist - bastelst Du gerne? Zählen handwerk-liche Tätigkeiten zu Deinen Hobbies? Dann nehme doch etwas von Deinen "Werken" mit! Damit kannst Du dann Deine handwerkliches Geschick bzw. Dein Hobby darstellen!

ICH an deiner Stelle würde gar nichts mitbringen und dann erklären, dass es keinen unbelebten Gegenstand gibt, der meinen Charakter auch nur ansatzweise repräsentieren könnte.

Das käme aber ziemlich arrogant rüber - lieber die Gelegenheit nutzen, etwas mitzubringen und eine Geschichte dazu zu erzählen. Hier geht's ja darum, dass der Arbeitgeber sehen will, wie es um die Kreativität bestellt ist und mit der Fähigkeit, etwas nicht ganz Alltägliches verständlich erläutern zu können. Ein dumpfes "Nö, das mach' ich nicht" oder "Nö, das geht gar nicht" wäre die schlechteste aller möglichen Lösungen.

0
@zalto

Es verbietet ihm/ihr doch niemand, auch ohne Gegenstand kreativ den Charakter zu beschreiben, vielleicht anhand einer wichtigen persönlichen Begebenheit.

Nur, weil man sich nicht sklavisch an Vorgaben der Personalabteilung hält, die kleine Psychospielchen spielen möchte, ist man nicht arrogant. Eher individuell, flexibel und einfallsreicher als gefordert.

Klappt natürlich nur, wenn man auch wirklich das Zeug dazu hat. Deswegen betonte ich ja auch das ICH an deiner Stelle.

1

Was möchtest Du wissen?