Was nach kaufmännischer Ausbildung machen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wenn Ihnen das liegt, kann ich Ihnen eine Aufstiegsfortbildung zum Controller oder auch zum Bilanzbuchhalter empfehlen. Da kann man auch ordentlich was verdienen, wenn man es richtig anstellt. Ferner wird das jetzt sogar als Abitur anerkannt, ähnlich dem Meister.

Hallo wfw007,

die Weiterbildung zum Wirtschaftsfachwirt IHK ist eine kaufmännische Aufstiegsfortbildung. Die Weiterbildung ist branchenunabhängig – so werden Sie Generalist. Bei gehaltsvergleich.com finden Sie Verdienstmöglichkeiten.

Wenn Sie den Realschulabschluss besitzen, können Sie auch den Staatlich geprüften Betriebswirt belegen. Dies ist die höchstmögliche kaufmännische Weiterbildung. Weiterführende Informationen zu diesen Lehrgängen finden Sie unter http://www.sgd.de/wirtschaft.php

Viele Grüße

Evelyn Tarabekos vom SGD-Kundenservice

Hallo,

also ich habe nach meiner Ausbildung zum Industriekaufmann eine Weiterbildung zum geprüften Wirtschaftsfachwirt gemacht. Na klar kostet eine Weiterbildung auch immer ein bisschen was, aber ich konnte durch die Weiterbildung auch einen gehörigen Gehaltssprung nach vorne machen.

Habe meine Weiterbildung hier: http://www.teutloffkompakt.de/gepruefter-wirtschaftsfachwirt gemacht. Kleine Studiengruppen und kompetente Lehrer. Kann ich wirklich nur empfehlen.

Was möchtest Du wissen?