Was nach dem sport essen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Also: 

Wenn du das ernsthaft betreiben willst ist es sehr gut von dir, dass du dich erst mit der Ernährung auseinandersetzen willst. Die meisten trainieren nämlich einfach drauf los ohne einen Plan zu haben.

War bei mir auch nicht anders und ich habe dadurch viel Zeit verloren.

Grundsätzlich solltest du erstmal wissen, wieviel du an Kalorien zu dir nimmst ohne ab- bzw zuzunehmen. Teste das in dem du ne Woche konstant viel ist und gucke was die Waage anzeigt.

Du solltest so 200-300 mehr Kcal zu dir nehmen, als du verbrauchst.

Das essen sollte zu 50% Kohlenhydrate, zu 30% Proteine und zu 20% Fette sein. Die Kohlenhydrate sollten langkettig sein(Vollkorn, Haferflocken, Pairboiled Reis Nudeln usw.) und du solltest Süßigkeiten weitgehend meiden(genauso wie Alkohol!). Fette sollten hauptsächlich ungesättigt sein und die Transfette(wie in vielen Fertiggerichten) sollten ebenfalls gemieden werden. Als Proteinquelle nimm : Eier, Mageres Fleisch, mageren Quark, Harzer Käse, Hüttenkäse, Whey Protein sein. Wichtig ist, immer zu wissen, wieviele Kcal man zu sich nimmt.

So far.. 

Danke. Alkohol trinke ich nicht bin nicht so der Fan davon.

0

Direkt nach dem Training würde ich erstmal nur eine Banane essen, diese füllt die leeren Energiereserven wieder gut auf.
Ansonsten solltest du gucken das du deinen Eiweißbedarf gedeckt bekommst, da Eiweiß zum Aufbau der Muskeln benötigt wird.
Wichtig ist das du genug isst, damit dein Körper das harte Training kompensieren kann.

Nach dem Training (bis zu ca. 2 Stunden) ist dein Körper bzw. dein Stoffwechsel auf Hochtouren. Du solltest in der Zeitspanne so viel Eiweiß wie möglich essen, da der Körper so gut wie alles verwertet bekommt weil eben dein Stoffwechsel so hochgefahren ist. 

Generell solltest du dich aber mit dem Thema Ernährung auseinandersetzen wenn du mit dem Krafttraining beginnst. Sie macht schließlich 70 % aus.

Nach dem Training sind Proteine und Kohlenhydrate wichtig.
Beispiel Magerquark mit Früchten, Müsli (keine Fertigmüsli mit tonnenweise zucker), Porridge etc.

Es steht bereits in der Überschrift, essen

Jedoch gibt es keine Wundermittel, die den Aufbau schneller machen können (solange die Ernährung stimmt und du nicht auf Stoff bist)

Ok Danke. Wollte eine andere Überschrift nehmen aber es funktioniert einfach nicht...

0

Was möchtest Du wissen?