Was muss passieren damit man wenn man unbefristet ist gekündigt wird?

3 Antworten

Arbeitsverweigerung, unentschuldigtes Fehlen, Beleidigungen oder Angriffe auf Vorgesetzte, Diebstahl, keine Krankmeldung abgeben

Aber täusche dich nicht: solltest du aufgrund dieser Verletzung der arbeitsvertraglichen Pflichten vom AG gekündigt werden, erhältst du eine Sperre vom Arbeitslosengeld, 3 Monate, als hättest du selbst gekündigt.

Du selbst darfst ohne Streichung der Leistungen kündigen, wegen Beleidigung, tätlichem Angriff, Ehrverletzung oder keine Lohnzahlung seitens des Arbeitgebers, überhöhte Arbeitszeiten, Verletzung der Unfallverhütungsvorschriften vorliegen

(meine Beispiele sind nicht vollständig, nur eine Auswahl)

Danke hast mir sehr geholfen

0

Betriebsbedingte Gründe, verhaltensbedingte Gründe (du klaust goldene Löffel oder so)..

Was wären denn zB betriebsbedingte Gründe?

0
@FabrizioPP

Dass es der Firma nicht finanziell nicht gut geht und daher Stellen abgebaut werden müssen.

Oder willst du eine Kündigung provozieren? Das ist eine dumme Idee.

0

Diebstahl im Büro kommt immer gut.

darf man in einer schriftlichen bewerbung gründe einer kündigung nennen

Meine Firma wurde von einem anderen Unternehmen übernommen, und einem Teil der Belegschaft wurden neu Arbeitsverträge "angeboten", so, das man diese nicht ablehnen konnte. Nun wurde mir kurz vor Ende der Probezeit gekündigt. Kann bzw. sollte so etwas in einem Bewerbungsschreiben thematisiert werden?

...zur Frage

fristlose kündigung bei krankheit

mein chef hat mich fristlos gekündigt ,und das obwohl ich krankgeschrieben bin und hat sich einfach andere gründe ausgedacht.jetz wollte ich wisen ob er mir mein resturlaub auszahlen muss??

...zur Frage

Muss ich nach der Kündigung noch zur arbeit erscheinen?

Nachdem ich die Kündigung zur nächsten Frist eingereicht habe (4 Wochen), muss ich dann noch zur Arbeit kommen, bzw. was könnte passieren wenn ich einfach nicht mehr erscheine? Es handelt sich um einen Job auf 450€-Basis. Bin Schüler und nicht wirklich auf das Geld angewiesen...

P.S.: Ich habe meine Gründe da nicht mehr Arbeiten zu wollen, man geht nicht gerade nett mit mir um. Möchte mir nicht vorstellen wie das nach der Kündigung aussieht.

Gruß, Jona

...zur Frage

Betriebs Wechsel Ausbildung?

Hallo,
Ich bin 19 Jahre alt und befinde mich in der Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten in einer Praxis im 7 Monat ( Probezeit beendet ) es gefällt mir aber nicht mehr wie am Anfang.. die Kollegin sind privat ganz nett aber während der Arbeitszeit labern alle über den jeweils anderen Kreuz und quer
Ich wollte meine Ausbildungsplatz nun wechseln habe mich im Krankenhaus beworben weil ich auch von meinen Mitschülern gutes gehört habe und die Arbeitszeiten von 7-15 Uhr gehen und es keine blöde Mittagspause Gibt und die Busfahrt wäre nur 17 min
Nun zu meiner eigentlichen Frage - zur Kündigung falls ich ein Platz bekomme meine eine Lehrerin sagt das ich nur mit dem Aufhebungsvertrag kündigen kann weil ich kein wichtigen Grund habe ( also das ich mich dort nicht mehr wohl fühle und es mir nicht mehr gefällt ist wohl kein richtiger Grund ) meine andere Lehrerin sagt das ich es mit Aufhebungsvertrag machen kann um fristlos zu kündigen aber auch normal mit 4 Wochen Frist ? Also meine Frage jetzt wäre kann ich normal kündigen mit einer Frist ? ( natürlich wäre in dem Fall ein Aufhebungsvertrag besser WENN ICH EINE ZUSAGE VOM KRANKENHAUS HABE , weil ich dann gleich wechseln könnte ) aber zur Not falls mein Chef das nicht unterschreiben wollen würde? Kann ich dann normal kündigen ?

...zur Frage

Wie kann man am besten gekündigt werden von der Arbeit?

Hallo,

hätte mal eine frage und wollte mal wissen was passieren wenn man ohne Krankschreibung fällt ?

Also das Ziel ist ja das der Arbeitgener die Kündigung gibt, aber er möchte es eben nicht so locker machen, und jetzt die frage halt wenn man jetzt mal ohne Krankschreibung fällt kann was passieren, wie Geld oder Versicherung wie die Krankenversicherung ?

...zur Frage

Kündigung in der Probezeit durch Arbeitnehmer? Grund angeben?

Hallo,
ich habe heut meinen Job in der Probezeit gekündigt. Mein Arbeitgeber erkennt meine Kündigung an (Schriftlich bestätigt).  Allerdings möchte er trotzdem im Nachgang meine Kündigung nochmal neu geschrieben haben mit Angaben meiner Gründe zur Kündigung.
Seine Erklärung dazu ist, dass sie für die Zukunft eine Übersicht erstellen möchten mit Kündigungsgründen, damit sie "sich verbessern können".
Jetzt meine Frage...ist eine Probezeit nicht genau deswegen da um grundlos kündigen zu können? Sollte ich meine Gründe offen darlegen? Reicht "aus persönlichen Gründen" aus? Kann dies irgendwann mal gegen mich verwendet werden? Was würden ihr raten?

Vielen Dank im Voraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?