Was muss man verkaufen, wenn man Harz IV wird?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Wenn du noch über teure und gut zu veräußernde Antiquitäten, über Immobilien, Kunstgegenstände von größerem Wert, Aktien, etc., dann musst du diese natürlich "verwerten", um deinen Lebensunterhalt davon erst mal zu bestreiten.

Ansonsten hast du ein sog. Schonvermögen von 150 € pro vollendetem Lebensjahr + 750 € für Anschaffungen.

Die Summe könntest du ganz entspannt auf deinem Konto rumliegen haben.

Dazu darfst du ein Auto  bis 7.500 € haben, das zählt nicht in die Summe mit rein.

Haushaltsgegenstände, auch wenn sie in der Anschaffung etwas teurer waren, muss man nicht verkaufen.

(Na gut: wenn auf den eingereichten Kontoauszügen natürlich ersichtlich wird, dass du vor kurzem für 15.000 € einen dieser riesig großen 3D-Fernseher mit allem Schnickschnack gekauft hast ... war ein Joke.)

Überleg mal: wenn du ein Bett verkaufst (zum Zeitwert) und dir dann ein neues holen musst, du brauchst ja schließlich eines - das macht keinen Sinn.

Also mach dir deswegen keinen Kopf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechne mal 150€ + Lebensalter das ist das was du angespart haben darfst wen das so noch aktuell ist.

2 Dein Auto müssest du wohl gegen ein Billigeres eintauschen und Das was über den  Betrag  ist erstmal verbrauchen bevor du harzt 4 bekommst.Aber schulden gehen auch vor also könntest du das dafür teilweise oder ganz benutzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

§ 12 SGB II.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, die Sachen musst du nicht verkaufen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Zeug will niemand haben.  Wie kommst du darauf?  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?