Was muss man übers Camping bei Wacken wissen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du wirst eingewiesen wenn du auf die Wiese fährst und hast im Prinzip keine Möglichkeit zu bestimmen wo ihr landet. Wo ihr landet hängt davon ab, wann ihr ankommt und auch welche der Zugänge ihr nutzt. Da gibts ja mehrere Zugänge.

Ihr tut also gut daran gleichzeitig, auf das Gelände zu fahren, wenn ihr nicht eh in einem Auto fahrt.

Die Ordner führen euch erstmal die Feldstraßen entlang (es gibt da ja richtige ,,Straßen" mit Absperband gekennzeichnet) und dann weisen sie euch quasi eure Plätze zu und sagen grob von wo bis wo ihr euren Bereich haben sollt(et). Dann passen immer noch ein paar Helfershelfer auf, dass sich eine Gruppen nicht doch einen übermäßig großen Platz nimmt.

Aber das ihr zu wenig Platz habt braucht ihr euch keine Sorgen machen. 5m² sind ja normal als Pavillion, 2 Zelte auch. Da braucht ihr euch keine Sorgen machen.

Ranhalten, joa wär nicht schlecht, da ja eure Hintermänner auch direkt hinter euch ankommen aber hetzten braucht ihr auch nicht. Das läuft schon recht geordnet ab. 

Die Campgrounds die ich am besten finde sind die K,H, und F Plätze (Die sind höher gelegen und man braucht nur ca. 10min zum Eingang. Aber es hängt wie gesagt von der Zeit ab, wo ihr landet.

Übrigens: möglichst früh anzureisen ist beim Wacken nicht automatisch ein Garant für gute Plätze. Das ist hier eher ne Tendenz. Es kann sein das ihr Dienstag Mittag auf J landen würdet (ganz im Osten) und am Mittwoch Vormittag auf K (Westen). J ist weiter vom Eingang entfernt.

Was man aber sagen kann, dass im Gegensatz dazu spät anreisen ein Garant für einen schlechten Platz ist. Bei Mitwoch Abend wird das irgendwo Richtung Platz S, V, U gehen.

Für Montag müsst ihr 20€ Frühankommer,,strafe" zahlen, für Dienstag glaub ich 10€. Aber schaut das nochmal genauer nach.

Übrigens:  Die Chancen das Nachzügler auf euren Ground parken können sind sehr schlecht. Freihalten wird soweit ich weiß, nicht gern gesehen. Für eine Person/Zelt schon. Für mehrere Autos und Zelte denke ich nicht.

Ich wünsch euch viel Spaß da.

Du wirst über einen der vielen Zufahrtswege eingewiesen, kannst Dir nicht aussuchen, wo Du campen möchtest. Platz für Dein Zelt usw. ist hinter Deinem Auto,ausreichend groß für einen Pavillion und Dein Zelt.

Tipp: Gummistiefel und Regensachen nicht vergessen.

Was möchtest Du wissen?