Was muss man machen um Passagierflugzeug Pilot zu werden und wie lange dauert die Ausbildung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Für wen fragst Du? 

Wer immer die Frage auch nach Jahren hier noch einstellt, ist nicht in der Lage, selbst zu recherchieren und fällt damit schon mal automatisch durchs Raster. 

Alle anderen bewerben sich, absolvieren die Ausbildung, schaffen den Englischtest und die ATPL-Theorie mit ihren rund 15.000 Fragen, bekommen eine Lizenz mit eingetragenem Typerating und fliegen los. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz einfach. Eine Pilotenausbildung absolvieren (dauert ca. 2 Jahre), sich bei einer Airline bewerben, den Job bekommen und fliegen. 

Andere Möglichkeit: Bei einer Airline für eine Ab-intio-Ausbildung bewerben, einen Ausbildungsvertrag unterschreiben, die Ausbildung absolvieren, einen Anstellungsvertrag unterschreiben und fliegen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Chance genommen zu werden sind schonmal sehr schwer. Es gibt mehrere Tests die du bestehen musst. Alle recht schwer. Wenn du durchfällst bist du zudem in der Region nicht mehr berechtigt es nochmal zu versuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ramay1418
01.02.2017, 20:01

"Wenn du durchfällst bist du zudem in der Region nicht mehr berechtigt es nochmal zu versuchen." 

Diesen Satz verstehe ich nicht. Was hat die Region mit der Ablehnung eines Bewerbers zu tun? 

Wer also im Schwarzwald durchfällt, zieht um auf die Hallig, damit er sich neu bewerben darf oder wie meinst Du das? 

Eine Erklärung wäre gut. 

2
Kommentar von birgit2765
02.02.2017, 15:54

Du bist ja extrem motivierend

0
Kommentar von mdan87
02.02.2017, 15:55

Ich habe einen freund der ist im zweiten oder dritten Test (von wie vielen weiß ich nicht mehr) durchgefallen. Das war bei der Lufthansa. Da er es dort nicht geschafft hat hätte er bei keiner europäischen luftlinie mehr pilot werden können.

0
Kommentar von mdan87
02.02.2017, 16:02

Es geht hier nicht um Motivation sondern und den ehrlichen Hinweis dass die Aufnahme sehr schwer ist. Man muss also viel lernen und sollte hier nicht nur darauf konzentriert sein, nicht das man ein jahr verplempert weil man in keine andere Ausbildung hinein kommt

0
Kommentar von mdan87
02.02.2017, 17:08

Ja zu Swiss wollte er nicht

0

Hast Du die Antworten zu genau den selben Fragen hier schon mal durchgelesen? Die Frage wird hier jeden Tag gestellt!

Für Dich hier nochmals :

1) An einer Flugschule anmelden

2) die erforderlichen Lizenzen und ein entsprechendes Rating machen

3) Bewerben 

4) Losfliegen

Die Dauer der Ausbildung hängt von Dir und der Größe Deines Geldsackes ab. Manche werden nie fertig. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?