Was muss man machen um eine eigene Wohnung mit 18 zu kriegen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Einen guten Beruf suchen, eine Ausbildung machen, das Kindergeld selbst beziehen und schon hast du ca. 800 €, mit denen ein einfaches Leben möglich ist.

Eine zu kleine Wohnung kann übrigens auch ein Grund sein, dass das Amt einer Veränderung zustimmen muss. Dass aber eure Wohnung viel kleiner als 60 m² ist und du kein eigenes Zimmer hast, glaube ich dann aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe ein Zimmer Wohnung im Wohnheim (Klo/Badewanne und Küche/Wohn/Schlafzimmer). Möbel ist da. Ich zahle monatlich 360 Euro. Wenn du Geld verdienst, hast höhere Chance umziehen. Außerdem kannst versuchen, Kindergeld zu sich nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sobald du einen Job oder Ausbildung hast ,  kannst du ausziehen ohne gross zu fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Selbstverständlich freuen wir Steuerzahler uns über Dein bescheidenes Anspruchsdenken.

Begib Dich doch gleich morgen zum "Amt" und laß Dir darlegen, wie sehr uns Steuerzahler Deine Psyche interessiert.

Bis auf weiteres lebst Du von H-IV und darfst bei Mutti wohnen.

Evtl. fällt dir irgendwann ja mal ein, einer Ausbildung oder einem Broterwerb nachzugehen.

Viel Glück dabei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Demzy43 21.11.2016, 22:47

Habe ich da ein Nerv getroffen? Das worum es hier geht, ist dass ich eine eigene Wohnung haben möchte damit ich ohne Sorgen und ohne Stress, welches mich runterzieht bzw. abhält, mein Zukunft zu planen und Arbeiten zu gehen. Ich habe nix davon gesagt, dass ich die Absicht hätte deine "armen" Steuerzahler-Gefühle zu verletzen eure Hoheit!

0

Wie wäre es mit Arbeiten?  Wie alle anderen auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

einen Job finden und Geld verdienen 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?