Was muss man Katzenkitten beibringen- was nicht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

erstmal das wichtigste, ein katzenkind niemals allein. hast du noch andere katzen? wenn nein bitte ganz schnell vergesellschaften.. der partner soltle 12 wochen alt und solange bei mama gewesen sein. es gibt einfach sehr viel was ne katze lernen muss, was sie mit 10 wochen noch nciht so ganz gelernt hat und was man nur von anderen katzen lernt. außerdem ist einzelhaltung nicht wirklich artgerecht..

das kauen ist ne babyphase. sollte sie rauswachsen. nimm ihr alles weg was sie nicht ankauen soll, dazu ein nein (fest und bestimmt, aber nicht anschreien. und nicht den namen der katze dazu, der eigene name sollte nciht negativ belegt werden)

wasserpistole.. definitiv nein. sie muss nun grundvertrauen in den menschen lernen. erfahrungen die sie nun amcht werden sie fürs leben prägen. sie sollte nicht lernen dass der mensch ein grausam strafendes wesen sein kann der durch angst regiert

zeig ihr was sie darf und was nicht. mit geduld, liebe und konsequenz. belohne gewünschtes verhalten ausgiebig, katzen werden gern gelobt, darüber erreicht man viel. sie wird das meiste was du ihr sagst allerdings ignorieren, kinder handeln erst und denken danach ;) und katzen haben es eh nicht soo sehr mit regeln.

Leokate 29.09.2014, 11:04

ich wollte ihr einen spielgefährten dazu holen, aber der vermieter sagt konsequent nein zu einer zweiten Katze, jetzt überlegen wir sie weiterzuvermitteln, was ich sehr schade finde

0

Kleine Katze erziehen , so gelingt's . http://www.helpster.de/kleine-katze-erziehen-so-gelingt-s_59544

Einzelhaltung?! Die Haltung von Katzen als Einzeltier ist nicht artgerecht. Katzen sind von Natur aus keineswegs Einzelgänger, sie werden vom Menschen dazu gemacht. katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php

Ich würde Unsitten nicht einreißen lassen. Bewährt haben sich Ablenkungsmanöver. Wenn sie kauen will, gib ihr was, das sie kauen darf. Nicht so viel strafen, das macht unsicher

eklezeitalter 29.09.2014, 11:05

ja, das wäre auch meine Meinung, ist ja wie bei Kleinkindern, sie müssen alles erst lernen

1

Möglicherweise vermisst es die Zitzen des Muttertieres ! Eigentlich ist das Kleine zwei Wochen zufrüh entwöhnt worden !

Beschäftige Dich mit ihm so oft es möglich ist , dann hört dieses Frustgeknabber schon bald auf !

Leokate 29.09.2014, 11:02

nicht nur das es wurde sogar schon vor 14 tagen von der mutter entfernt ! :( Aber jeztt kann ich das nicht mehr ändern

0

Was möchtest Du wissen?