Was muss man in Holland beachten?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aus Radfahrerperspektive zu beachten ist, dass Radwege in den Niederlanden immer benutzungspflichtig sind und Autofahrer auch extrem unwirsch reagieren, wenn man aufgrund schlechten Radwegezustandes auf die Fahrbahn wechselt.

Bzgl. Verkehrsregeln für Radfahrer ist zusätzlich noch wissenswert, dass manchmal zum Straßenseitenwechsel Querungsfurten auf der (Auto-)Fahrbahn abmarkiert sind. Radfahrer dürfen auf solchen Querungsfurten maximal 15 km/h fahren.

Radwege sind teilweise auch für "Bromfiets", also Mopeds, freigegeben (bzw. benutzungspflichtig). Nicht wundern, wenn Du mal schnell und mit Krach und Gestank überholt wirst.

Wenn Du überörtliche Radwege benutzt, musst Du damit rechnen, dass diese teilweise unvermittelt auch ziemlich weit weg von (Auto-)Straßen geführt werden. D. h. in manchen Ecken kommst Du mit normalen Straßenkarten als Radfahrer nur bedingt weiter. Das wird besonders lustig in dem Moment, wo man dann tatsächlich auf Wegweisungen angewiesen ist und feststellt, dass auf "touristischen" Radwegen häufig mit Knotenpunktwegweisung gearbeitet wird. D. h. da stehen dann plötzlich irgendwo Schilder in der Landschaft rum, wo nur ein paar Zahlen draufstehen, und wenn Du die passende Radfahrkarte dazu nicht hast, dann ist diese Information exakt wertlos für Dich.

Solltest Du weiter wollen Richtung Belgien, dann gilt das oben gesagte im wesentlichen auch dort für Dich. Mit der Verschärfung, dass in Belgien statt "Radwegen" häufig nur Radstreifen am Fahrbahnrand mit gestrichelter Linie abmarkiert sind, und diese Radstreifen gern auch mal nur 50 cm breit sind und einen quasi in den Rinnsteig quetschen. In Belgien gibt's dafür aber wiederum den Vorteil, dass es straßenbegleitende Radwege eigentlich überall gibt, sogar an vierspurigen autobahnähnlichen Nationalstraßen.


Hallo,

ich war schon öfters in Holland bzw in Amsterdam. Stroopwafeln sind sehr typisch in Holland und schmecken auch gut :D. "Vla" ist ein Pudding in einem Tetrapak und schmeckt auch gut. In Holland fährt jeder Fahrrad, du wirst Parkhäuser nur für Fahrräder sehen :D 

beachten muss man eigentlich nichts großes, alkohol ab 18 und das rauchen in der öffentlichkeit ist beschränkt und sollte man vielleicht unterlassen, wenn man unsicher ist (tabak und andere sachen).

essen würde ich frikandellen vom imbiss und natürlich diverse fischgerichte im restaurant, die sollten entsprechend frisch und gut schmecken.


Was möchtest Du wissen?