Was muss man in Hamburg "unbedingt" machen?

5 Antworten

Wenn du noch nie in Hamburg warst musst du auf jeden Fall zu den Ladungsbrücken und ein Krabbenbrötchen essen! Das ist Pflicht! Sehenswert ist auch einmal über die Reeperbahn zu laufen. Man muss ja nicht in die Schmuddelgeschäfte gehen. aber zumindest gesehen haben muss man es. Wenn es dich interessiert solltest du dir die Miniaturwunderwelten im Speicherviertel ansehen (die große Spielzeugeisenbahn).

Was zum Essen und als Erlebnis der Hammer sein soll, ist das Blindenmuseum mit der "UnsichtBar". Hier wird man von blinden Menschen durch einen Stockfinstere Welt geführt und kann im Anschluss in eben dieser Dunkelheit Essen gehn.

An Sehenswürdigkeiten bleibt dann noch die Michaeliskirche (Michel), wenn man sich gerne Kirchen anguckt.

Zurück zur Elbe. Man kann zu Fuss auch durch den alten Elbtunnel gehen. Der ist ca. 300 m lang, es gibt einen Aufzug und es kostet nichts. Auf jeden Fall ein Stück Geschichte.

Wenn Du Lust hast, kannst du eine Barkassenfahrt machen. Dann aber die große, die auch durch die Speicherstadt fährt.

Gruß, von der mit Heimweh....

Es kommt auf deine Ineressen an,bist du Modeleisenbahn Fan dann lohnt sich ein Besuch in der Speicherstadt da ist die größte Ausstellung.Ein Besuch morgens um 5.00Uhr auf dem Fischmarkt.Eine Fahrt mit dem Speedboot nach Helgoland.Bootsfahrt auf der innen und Außenalster.Und viele andere Sehenswürtikeiten,da braucht man mehr als 3 Tage.Viel Spass.

Was möchtest Du wissen?