Was muss man in Dresden erlebt haben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ein Restaurant kann ich euch besonders ans Herz legen. Es ist das „Schwerelos“ oder „Rollercoaster“ im Kugelhaus des Wiener Platzes am Hauptbahnhof.
Das Essen kommt per „Luftpost“. Aber überzeugt euch selbst.
http://www.rollercoaster-dresden.de/

Gestärkt und gesättigt lohnt es sich im Anschluss die Prager Straße mit seinen Geschäften, einschließlich Centrum Galerie mit Primark, zu erobern.

An Sehenswürdigkeiten gibt es in der Altstadt für ein Wochenende genug Ziele zur Erweiterung des Kulturhorizontes.

Um etwas Spaß zu haben, ist in der Neustädter Alaunstraße (angesagtes Szeneviertel von Dresden) viel los. Es gibt viele internationale Restaurants und Szeneläden.
Ein Highlight ist die Kunsthofpassage mit Kaffees, Läden und Ateliers.
Zu erreichen ist die Alaunstraße mit der Bahnlinie 11 vom HBF-Nord in Richtung Bühlau bis Albertplatz. Von da ab noch etwa 200 m bis zum Beginn der Alaunstraße.
http://www.kunsthof-dresden.de/

Ich wünsche eine gute Reise, angenehmen Aufenthalt in Dresden und viel Spaß.
Ausruhen könnt ihr euch, wenn ihr wieder zu Hause seit ;-)

LG Lazarius

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na PEGIDA, jeden Montag. Ne Käse! ;-P Ich war letztens erst im Panometer, im Sophinkeller und etwas weiter entfernt auf Königstein. Wenn du aber nur ein Wochenende Zeit hast reicht es die Standardtour zu machen. Zwinger, Schloss, Semperoper, Schloss und umliegendes. Es gibt da auch Kombitickets im Netz zu kaufen. Magst du es alternativ dann ab in die Neustadt, ist direkt neben der Altstadt (alles recht kompakt). Dampferfahrten sind glaube ich nicht mehr so angenehm. Schau auch mal unter dresden.nightlife.de vorbei. Da gibt es nicht nur hinweise zu Clubevents sondern auch zu Konzerten oder Stadttrouren. Am Hauptbahnhof gibt es das Kugelhaus, das sein Essen mit einer Art Rohrpost verschickt, allerdings stehe ich eher nicht auf solche Spielerein. In der Nähe zum Altmarkt gibt es die Weiße Gasse, dort konzentrieren sich ein paar Restraurants, allerdings ist das nur eine Ecke von vielen. Kauft euch ein Tagesticket für die Straßenbahn oder leiht euch eines der vielen Fahrräder die dort umher stehen (Registrierung wahrscheinlich erforderlich). Die Clubs vairiieren sehr stark zwischen sehr klein und ausgefallen und groß und meiner Meinung nach unpersönlich. Die meisten sind entweder in der Neustadt oder im Industriegeände. Natürlich gibt es auch überall verstreut noch weitere + jede Menge Studentenclubs. Solltet ihr ungeahnt schnell voran kommen kann man sich ja noch die Institute wie die SLUB anschauen oder die Umgebung erforschen. Macht euch aber nicht so einen Kulturstress und schaut mal bei Nacht von einer der Brücken auf die Altstadt. Zwei Tage bekommt man notfalls auch ohne Planung rum sofern man einfach nur entspannen möchte. Prinzipiell ist mein Eindruck dass gerade die jüngeren Leute dort ziemlich entspannt sind, was wohl auch daher kommt dass dort eben viele Studenten wohnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AliBenGator17
21.10.2016, 18:12

Hey, vielen Dank erstmal! Wir haben insgesamt fast 5 Tage zur Verfügung, die Stadttour ist noch fest eingeplant, aber sowas ist ja in der Regel an einem Tag abgespeist. Ich denke abends werden wir uns schon einig werden, es geht mehr darum, was man tagsüber so unternehmen kann... wir würden gerne was unternehmen was nicht alltäglich ist. Das meiste wird aber vermutlich erst spontan vor Ort entschieden.

0

Was möchtest Du wissen?