Was muss man in der Normandie & Bretagne gesehen haben (ausser Mont -Saint-Michel ;-))?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Puh, ganz schwere Frage, weil der Raum Normandie/Bretagne ja sehr groß ist.

Wir waren in den letzten Jahren viermal dort.

Zuerst in der Bretagne, Departement Finistere: Schön sind die Städte Quimper und Concarneau. Atemberaubend sind die Pointe du Van und die Pointe du Raz als westlichster Punkt des Festlandes.

Danach waren wir im Norden der Bretagne, Dep. Cotes d`Armor: toll ist die felsige Küste bei Perros-Guirec (Cote du granit rosé), das Cap Frehel und die Städte Dinan  und St. Malo.

In der Normandie kennen wir die Cote d´Alabastre mit ihren Kreidefelsen. Besonders eindrucksvoll bei Etretat und in der Nähe von Dieppe. Die Großstadt Rouen hat einen schönen alten Stadtkern.

Im vergangenen Jahr waren wir an der Westküste der normannischen Halbinsel Cotentin bei Carteret. Viele einsame Strände und im Nordwesten beim Cap de la Hague eine eindrucksvolle Küstenlandschaft. Von Carteret ist es nicht mehr so furchtbar weit bis zum Mont St. Michel. Auf dem Weg dahin kommt man bei Granville vorbei, auch ein sehr schöner Ort mit seiner Altstadt auf hohem Felsen.

Du siehst, die Auswahl wird nicht einfach sein...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kaufe dir einen Reiseführer und entscheide, was du gern gesehen haben möchtest.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?