Was muß man dem Hund unbedingt beibringen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

das wichtigste ist, dass ein hund auf jeden fall kommt, wenn man ihn ruft. hört er darauf nicht, können richtig gefährliche situationen entstehen, wenn er draussen frei rumläuft. er könnte z.b. vors nächste auto laufen. ihm das beizubringen müsstest du auch ohne hundeschule hin kriegen.

Hallo, Hundeschule ist sicher eine der besten Möglichkeiten dem Hund Befehle beizubringen und ist für´s Sozialverhalten des Hundes anderen Hunden gegenüber unerlässlich, da er sich dort zum einen unterwerfen wird, dem einen oder anderen Welpen gegenüber, oder anderen gegenüber dominiert. Aber ohne Erziehung/Übung zu Hause bzw Unterwegs wird die Hundeschule allein nicht helfen. Sitz, Platz, Bleib, Steh oder Stop, wenn er anhalten soll, auch wenn er gerade rennt das sind sicher die wichtigsten Befehle, und "NEIN" z.B wenn er bettelt oder andere Leute anspringt... Ab der 8. Woche kann der Welpe solche Sachen schon lernen, Viel Spass

Ich empfehle Dir auch die Hundeschule, da man als Hundeanfänger so viel verkehrt machen kann. Man sollte damit schon im Welpenalter anfangen!

Wichtigste Befehle: Sitz, Platz, Bleib (und das zu jeder Zeit, zu 100%, damit dir der Hund z.B. nicht unter das Auto kommt)

Der Hund darf dich niemals dominieren - Hunde haben eine Rangfolge, auch in der Familie, und da ist es ganz wichtig, dass er wirklich an letzter Stelle steht und nirgendwo Chef ist, aber danach wird der Hund immer streben - und hast du das nicht beachtet, dann wirst du deinem Hund auch mal auf den Rücken werfen müssen, dich über ihn hocken und ihn anbleffen, also wirklich quasi an die Kehle gehen müssen - dann weiß er, wenn er den Schwanz einzieht, wer der Chef ist, nämlich Du!!!

Also viel Spaß und viel Erfolg, Markus

Sitz Platz u.s.w. haben nichts mit Erziehung zu tun sondern sind nur Zirkusübungen. Ein Hund muss zum Beispiel lernen an lauten und spannenden orten ruhig zu bleiben wie Fußgängerzone, Restaurant, wenn er vor einem Geschäft warten soll u.s.w. er muss lernen wie man mit anderen Hunden spielt z.B. ein großer Hund muss lernen das kleinere vll. Angst vor ihm haben und ein Oral fixierter das nicht jeder so spielen will. Ganz wichtig ist auch das der Hund nicht einfach wegläuft wenn er es nicht soll, und natürlich das er zurück kommt und das du immer das spielen mit anderen bestimmst und es auch immer unterbrechen kannst. Erziehung ist also Respekt und Höfflichkeit dir und anderer Hunde gegenüber! Und das Training ist nicht nur in der hundeschule! Sonst lernt er hier brav zu Hause wilde Sau. Ganz wichtig ist auch das alles was auf dem Boden liegt dein ist.

Hallo, da ich ja nunmal Schutzhundeausbilder war, kann ich nur eine Hundeschule empfehlen. Und das nicht nur als Anfänger, sondern auch als Fortgeschrittener Hudebesitzer. Wichtig finde ich die "Krabbelstube" für Junghunde, da lernen sie mit anderen Hunden umzugehen, die Signale andere Hunde zu verstehen. Dann sollte dort das "kleine Hundeeinmaleins" gelernt werden. Wichtig ist, das der Hundeführer richtig auf den Hund eingeht. Man kann so viele kleine Fehler machen, die sich schnell einschleichen und für den Hund zu großen Fehlern werden. Erst merken wir nichts aber später oder wir finden einige antrainierte Verhaltensweisen bei Junghunden noch niedlich und später, wenn sie ausgewachsen sind, als lästig. Wenn der Hund die Komandos, "Hier" oder "Komm", "Sitz", "Platz" und "Aus" kennt, der Hundeführer die Signale des Hundes richtig deuten kann und der Hund ein gutes Sozialverhalten gelernt hat, hat er alles Wichtige im alltäglichen Leben gelernt. Später kann man sich ja überlegen ob man noch Agility, Begleithund, Schutzhund, Fährtenhund oder so machen möchte.

Viel Spaß mit Deinem Hund

Eine Hundeschule ist für die Erziehung des Hundes sinnvoll, da er auch mit anderen Hunden umgehen muss. Und du kannst mehr über die Hunde lernen und erfahren. In der Seite die ich dir als Link beifüge, kann ich nicht mit allem zufrieden sein. Was mir aufstößt und zuwieder ist, folgendes aus dem Text herauskopiert: "Wehrt er sich, sorgen Sie dafür, dass dies aufhört, z.B., indem Sie seine Kehle so am Boden fixieren, dass er fast keine Luft mehr bekommt." Ansonsten ist die Seite gut: http://www.hunde.com/schule/Erziehg.html

hier die Befehle übersichtlich: http://www.hundewelten.de/html/befehle.html

0

Was möchtest Du wissen?